allblues 2013

01.12.13. Mariza (Portugal) ZH

mariza150x150| CONCIERTOS DICIEMBRE 2013 | PORTUGAL | ZURICH |

Mariza (Portugal, fado)

— 01.12.13., 19h, Kongresshaus ZÜRICH —

La Diva du Fado
Niemand interpretiert den süssen musikalischen Weltschmerz Portugals so perfekt wie Mariza, die Fado-Diva aus Lissabon und legitime Nachfolgerin der grossen Amália Rodrigues. Elegant, grossgewachsen und mit strohblondem Haar zelebriert Mariza die tragischen Liebesgeschichten des klassischen Fado, den sie fern jedes Purismus aber auch mit Blues, Tango und Flamenco anreichert. Ihre eindrucksvolle Bühnenpräsenz, ihre enorme mimische und gestische Ausdrucksvielfalt sowie die unvergleichliche Intensität ihrer Stimme bis in die leisesten Nuancen festigten ihren Ruf als Sängerin, die der lusitanischen Melancholie mit Pathos und Passion Ausdruck verleiht. Und die als mittlerweile attraktivster und erfolgreichster Kulturexport Portugals auf allen grossen Bühnen der Welt, von der Carnegie Hall bis zur Sidney Opera, in ausverkauften Konzerten begeistert.

Mariza, vocals - Jose Neto, portuguese guitar - Pedro Joia, acoustic guitar - Nando Araujo, acoustic bass - Vicky Marques, drums/percussion

 

| allblues | mariza |

mariza600x362


 

01.02.13. Ana Moura (Portugal), Kaufleuten ZURICH

| CONCIERTOS ENERO 2013 | PORTUGAL | GINEBRA |

Ana Moura (Portugal, fado)


— 01.02.13., 20h, Kaufleuten ZURICH —

Portugals neue grosse Fadista


Egal ob sie ausdrucksstark deklamiert oder filigrane Gefühls-Crescendos aufwirbelt: Ana Mouras voluminöse Altstimme personifiziert das dunkle, sinnliche Credo des Fado. Ihre Lieder zeugen von aus Schmerz geborener Weisheit, von Anmut inmitten von Vergeblichkeit, von sexueller Leidenschaft und von bitterem Verrat. Das traurige, rauchige Klangbild ihrer Stimme bescherte der leidenschaftlichen Sängerin binnen kürzester Zeit ein loyale Fangemeinde in ganz Europa. Zu ihren Bewunderern gehören auch die Rolling Stones, die während ihrer 2007er Tournee in Portugal Ana Moura bei ihrem Auftritt in einem Fadolokal besuchten und sie einluden, am Tag darauf beim Stones-Konzert ein Duett mit Jagger im Stadion von Lissabon zu singen. Auch Prince gehört zu ihren Fans. Im Kaufleuten stellt sie ihr neues Album live vor.

| allblues | ana moura



05.03.13. Amaral (España), Kaufleuten ZURICH

| CONCIERTOS MARZO 2013 | ESPAÑA | ZURICH |

Amaral (España)


— 05.03.13., 20h, Kaufleuten ZURICH —

Eva Amaral, vocals - Juan Aguirre, guitar & band

Spaniens Hitparadenstürmer - CH-exklusiv!

Wenn eine Sängerin aus Spanien PJ Harvey, Patti Smith oder Chrissie Hynde zu ihren Vorbildern zählt, dann ist das schon mal sehr vielversprechend. Und wenn dann noch der unvermeidliche Latino-Touch den Songs beigemischt wird, dann sowieso! Amaral heisst die 1997 in Saragossa gegründete Band von Eva Amaral, einer betörenden Stimme und Sängerin, die mit ihrem Gitarristen Juan Aguirre seit Jahren zu den erfolgreichsten spanisch-sprachigen Gruppen gehört und mit jedem ihrer Alben die Hitparaden Spaniens anführte. Die aktuelle CD «Hacia lo Salvaje» heisst frei übersetzt «in die Wildnis», was mit ein Grund sein mag, dass die Songs etwas rauher und karger klingen. Was ja sicher auch ganz im Sinne von Patti Smith wäre… Freuen wir uns auf die CH-Première von Eva Amaral und ihrer Band, die am Dienstag 5. März im Festsaal des Kaufleuten Zürich.

| allblues | amaral






18.03.13. Raúl Midón (Argentina), Kaufleuten ZURICH

| CONCIERTOS MARZO 2013 | ARGENTINA | ZURICH |


Raúl Midón


— 19.03.13., 20h, Kaufleuten ZURICH —

— Raúl Midón, vocals / guitar —

— Soul, R’n’B, Jazz & Latin at its best!
— Das Pop-Business hat auch seine guten Seiten. Es ist Magnet für aussergewöhnlich begabte Talente, die nicht «l’art pour l’art» machen, sondern ein möglichst grosses Publikum mit niveauvoller Musik und klaren Botschaften erreichen wollen. Wie der blinde Sänger und Gitarrist Raúl Midón, der sich an den Meilensteinen von Soul, Jazz und Pop orientiert und Donny Hathaway, José Feliciano und Richie Havens als musikalische Inspirationsquellen nennt. Oder auch Menschen wie Martin Luther King und Gandhi, die es schafften, etwas zu verändern. «Gemeinsam können wir eine enorme Kraft entwickeln, die die Welt verändern und jedes Hindernis überwinden kann», meint Midon, der das Publikum mit seiner packenden Soulstimme und seinem virtuosen Gitarrenspiel regelmässig zu Begeisterungsstürmen hinreisst. Wir freuen uns, diesen unglaublichen Musiker einmal mehr im Kaufleuten begrüssen zu dürfen.

| allblues | r. midón



05.04.13. Sara Tavares (Portugal) / Licia Chery (Suiza-Haití),

| CONCIERTOS ABRIL 2013 | PORTUGAL | ZURICH |


Sara Tavares / Licia Chery


— 05.04.13., 20h, ewz-Unterwerk Selnau ZURICH —

— Sara Tavares, vocals/guitar & band • Licia Chery, vocals - Pierre Fouqueray, guitar

ewz.unplugged 2013: Fantastic Female Voices

Sara Tavares, Songwriterin und Sängerin afrikanisch-portugiesischer Herkunft, vermittelt in ihren Songs Sanftmut und Vertrautheit und schafft es mit ihrer gefühlvollen und zarten Stimme, die Zuschauer auch über Sprachbarrieren hinweg tief zu berühren. In ihrer Musik vereinigt sie ihre persönlichen Wurzeln in einem Mix von Afro-Pop und traditionellen kapverdischen Rhythmen, der Heimat ihrer Eltern. Nicht nur in Portugal gehört sie mittlerweile zu den meistbeachteten Sängerinnen, auch bei uns hat sie dank ihrer natürlichen Ausstrahlung, enormen Bühnenpräsenz und einnehmenden Sounds immer mehr Fans. - Den Abend eröffnet eine zweite weibliche Wunderstimme mit sehr viel Soul: Licia Chery aus Genf sorgte mit ihren Songs zwischen Jazz, Soul und Folk und ihrem Debutalbum «Blue Your Mind» in der Romandie für grosses Aufsehen. Vergleiche mit Corinne Bailey Rae oder gar Nina Simone waren enstprechend schnell zur Hand…

| allblues | sara tavares | licia chery |

| entrevista de PuntoLatino (2011) a Licia Chery ...



22.04.13. Marisa Monte (Brasil), ZURICH

| CONCIERTOS ABRIL 2013 | BRASIL | ZURICH |


Marisa Monte (Brasil)


— 22.04.13., 20h (Türöffnung (keine Vorband), Volkshaus ZURICH —

Brasiliens Superstar endlich wieder in Zürich!

Lange war es still um Marisa Monte, doch jetzt kommt sie endlich wieder einmal für eine ausgedehnte Tour nach Europa. Und mit im Gepäck dabei, das Ende 2011 erschienene Album «O Que Voce Quer Saber De Verdade», welches Brasiliens Superstar für einmal mehr von der balladeskeren Seite zeigt. Ihre Karriere startete sie 1989 fulminant: Gleich mit ihrer ersten Platte «Marisa Monte Ao Vivo» gelang der Sängerin ein durchschlagender Erfolg. Marisa Montes Stimme ist äusserst vielseitig: Sie vermag sowohl tief und bluesig zu singen als auch ein süsses und fragiles Vibrato einzusetzen. Diese Vielseitigkeit kommt auch in einem breiten Repertoire zum Ausdruck, pflegt sie doch traditionelle Samba- und Folklore-Melodien genauso wie neue Entwicklungen und andere Stilrichtungen. Zweifellos eine der grossen Stimmen Brasiliens, die Marisa Monte zu einer würdigen Nachfolgerin von Elis Regina macht.

| allblues | marisa monte



30.04.13. Miguel Zenon & Laurent Coq's «Rayuela», Widder Bar ZURICH

| CONCIERTOS ABRIL 2013 | ZURICH |

Miguel Zenon & Laurent Coq's «Rayuela»

— 30.04.13., 20h, Widder Bar ZURICH —
— Miguel Zenon, as | Laurent Coq, p | Dana Leong, clo tb | Dan Weiss, tbl, dr
— «This young musician und composer is at once reestablishing the artistic, cultural, and social tradition of jazz while creating an entirely new jazz language for the 21st century». Dies war die Aussage der MacArthur Foundation, als sie Miguel Zenon 2008 den Genius Grant verlieh. Der mehrfach für den Grammy nominierte puertorikanische Ausnahmekünstler Miguel Zenon, auch Guggenheim & MacArthur Fellow, gilt als einer der einflussreichsten Saxophonisten und Komponisten seiner Generation. Auf seine musikalische Vertonung von Julio Cortázars (Argentinien) Buch «Rayuela», einem wahren Sprachfeuerwerk, darf man gespannt sein. In Kooperation mit dem 2. JazzDayFestival.

| allblues | miguel zenon | laurent coq | jazzdayfestival



El notable saxofonista portorriqueño Miguel Zenón (cuya discografía solista incluye a los álbumes Looking Forward de 2002, Ceremonial en 2004, Jíbaro de 2005, Awake de 2008, Esta Plena en 2009 y Alma Adentro de 2011) y el experimentado pianista francés Laurent Coq (su producción como líder integra a Jaywalker de 1997, Versatile en 1997, Live@The Duc des Lombards de 2001, Like a Tree in the City en 2003, Spinnin de 2005, The Thing to Share en 2007 y Eight Fragments of Summer de 2009) acaban de unir fuerzas en un nuevo proyecto discográfico titulado Rayuela.

El álbum –en el que además de Miguel Zenón en saxo alto y Laurent Coq en piano, también participan Dan Weiss en batería, tabla y percusión y Dana Long en cello y trombón- está inspirado en la novela homónima de Julio Cortázar publicada en 1963.
El libro de Cortázar –que puede ser leído en el orden convencional o siguiendo un “tablero de dirección”- relata la historia de los amores frustrados entre dos seres distintos: un intelectual argentino (Horacio Oliveira) y una muchacha uruguaya muy emocional y espontánea (La Maga). La obra consta de tres partes: la primera, llamada “Del Lado de Allá”, se ubica en el París bohemio de finales de los años cincuenta; la segunda, denominada “Del Lado de Acá”, transcurre en Buenos Aires; y la tercera, conocida como “De todos Lados”, es un collage que ilumina y da sentido a las dos primeras partes.

Lo concreto es que cada una de las diez piezas que componen el álbum Rayuela representa o simboliza, en términos musicales, algunos de los personajes o episodios contenidos en la obra de Julio Cortázar y de alguna manera también aluden -siendo una sociedad musical integrada por un latinoamericano y un francés- ala conexión París-Buenos Aires existente en la novela original. [Fuente: el intruso

14.05.13. Gonzalo Rubalcaba (Cuba) y Colin Vallon (Suiza), piano, BERNA

 | CONCIERTOS MAYO 2013 |
 |CUBA | BERNA |


Gonzalo Rubalcaba, piano solo
Colin Vallon,
piano solo


— Dienstag 14.05.13., 20h, Zentrum Paul Klee BERN —


Piano Intimates - präsentiert von Migros-Kulturprozent-Jazz

Liebeserklärungen lassen sich auf vielfältige Art und Weise gestalten: Der eine schreibt Gedichte, ein anderer schickt Blumen oder er macht es wie Gonzalo Rubalcaba: er sagt es mit Musik. Dem überaus virtuosen kubanischen Ausnahmepianisten, der 2013 seinen 50. Geburtstag feiert, gelingt es wie kaum einem anderen, seine Gefühle in Klavierpreziosen auszudrücken. Mit acht Jahren gab er in Havanna sein erstes Pianorezital, sein Vater führte ihn in die Welt des Cha-Cha-Cha ein, Charlie Haden entdeckte ihn in Kuba und Dizzy Gillespie war einer seiner grossen Mentoren. Mittlerweise hat er etliche Jazz-Grammys gewonnen und gehört zu den wichtigsten Persönlichkeiten der afrokubanischen Jazzbewegung. - Den von Migros-Kulturprozent-Jazz präsentierten, rein akustischen Klavierabend im Zentrum Paul Klee eröffnet der begandete Schweizer Pianist Colin Vallon, der in seinem Spiel ganz bewusst auf unprätentiöse Einfachheit und ungeschönte, natürliche Schönheit setzt.

| allblues | g. rubalcaba | c. vallon |





15.05.13. Gonzalo Rubalcaba (Cuba) y Hans Feigenwinter (Suiza), ZURICH

 | CONCIERTOS MAYO 2013 |
 |CUBA | ZURICH |


Gonzalo Rubalcaba, piano solo
Hans Feigenwinter, piano solo


— Mittwoch 15.05.13., 20h, Neumünster ZURICH —


Piano Intimates - präsentiert von Migros-Kulturprozent-Jazz

Liebeserklärungen lassen sich auf vielfältige Art und Weise gestalten: Der eine schreibt Gedichte, ein anderer schickt Blumen oder er macht es wie Gonzalo Rubalcaba: er sagt es mit Musik. Dem überaus virtuosen kubanischen Ausnahmepianisten, der 2013 seinen 50. Geburtstag feiert, gelingt es wie kaum einem anderen, seine Gefühle in Klavierpreziosen auszudrücken. Mit acht Jahren gab er in Havanna sein erstes Pianorezital, sein Vater führte ihn in die Welt des Cha-Cha-Cha ein, Charlie Haden entdeckte ihn in Kuba und Dizzy Gillespie war einer seiner grossen Mentoren. Mittlerweise hat er etliche Jazz-Grammys gewonnen und gehört zu den wichtigsten Persönlichkeiten der afrokubanischen Jazzbewegung. - Den von Migros-Kulturprozent-Jazz präsentierten, rein akustischen Klavierabend im Zentrum Paul Klee eröffnet der eigenwillige und von grösstem Talent gesegnte Basler Pianist Hans Feigenwinter. Ein Klavierabend der Superlative!

| allblues | g. rubalcaba | h. feigenwinter |






27.10.13. Buena Vista Social Club, Portuondo & Ochoa

13buenavistasocialclub300x300| CONCIERTOS OCTUBRE 2013 | CUBA |

Orquesta Buena Vista Social Club ®
feat. Omara Portuondo & Eliades Ochoa

— 27.10.13., 19h00, Kongresshaus, ZURICH —

Omara Portuondo, lead vocal - Eliades Ochoa, guitar/vocals - Guajiro Mirabal, trumpet - Jesús "Aguaje" Ramos, musical director, trombone & vocals - Barbarito Torres, laud - Papi Oviedo, tres - Pedro Pablo, double bass - Alberto La Noche, bongos - Idania Valdés, vocals & minor percussion - Rolando Luna, piano - Filiberto Sanchéz, timbales - Angel Terry, congas - Carlos Calunga, vocals - Luis Alemany, trumpet - Guajirito Mirabal, trumpet

Viva Cuba!
Es war wie ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht, als Ende der 90er Jahre die kubanischen Musiker des «Buena Vista Social Club ®» kometenhaft aufstiegen und alle grossen Bühnen der Welt im Sturm eroberten. Wim Wenders grossartige Musikdokumentation und Ry Cooders Aufnahmen machten Ibrahim Ferrer, Compay Segundo & Co. weltberühmt. Und das Märchen geht weiter: Seit zwei Jahren hat sich das grosse, von Jesús «Aguaje» Ramos und Guajiro Mirabal angeführte Orchester wieder mit seiner legendären Sängerin Omara Portuondo vereint. Doch damit nicht genug: Jetzt ist auch wieder der Original-Gitarrist Eliades Ochoa mit von der Partie, der Desperado mit dem Cowboy-Hut und Matador der Guajira und des Son Cubano. Kein Zweifel: Dieses Orchester vereint den ganzen Stolz der reichen Musiktradition Kubas!

| allblues | buena vista s.c. |

buenavista omara480

buenavistasocialclub h413


 

29.10.13. Amparo Sánchez, ZURICH

sanchez amparo150x150| CONCIERTOS OCTUBRE 2013 | ESPAÑA | ZURICH |

Amparo Sánchez (España), vocals & band 

— 29.10.13., 20h00, Kaufleuten ZURICH —

«Alma de Cantaora» heisst ihr neustes Album und es ist ihr wohl reifstes Werk bisher. Amparo Sánchez, die grosse spanische Sängerin, überzeugt mit einer Art «Southern European Soul» mit starken Flamenco- und mexikanischen Einflüssen, den sie «with a little help» von Joey Burns und John Convertino (Calexico) und Howe Gelb (Giant Sand) eingespielt hat. Rumba, Surf, TexMex, ChaCha, kubanische Rhythmen und Reggae – alles passt perfekt zusammen. Oder wie es die Jazzthetik auf den Punkt bringt: «Wie kaum eine andere Sängerin bringt Amparo Sánchez in ihren Texten die menschlichen Gefühle zum Ausdruck: Liebe, Leidenschaft, Schmerz, Freude, Eifersucht oder Hoffnung. Doch fehlen auch nie deutliche soziale Kommentare – eine angeborene Rebellion scheint in ihr zu wohnen. Ein überzeugender Stilmix einer der Schlüsselfiguren der internationalen Mestizo-Szene.»

 

| allblues | amparo sánchez

 

sanchez amparo420


 

02.11.13. Chucho Valdés (CUBA) ZH

valdes chucho1 150x150| CONCIERTOS NOVIEMBRE 2013 | CUBA | ZURICH |

Chucho Valdés Quintet (Cuba)

— 02.11.13., 19h30, jazznojazz, Gessnerallee ZURICH —

IRAKERE - Der 1941 geborene Pianoforte-Virtuoso Chucho Valdés ist ein unermüdlicher Musik-Mixer, dem der Afro-Cuban-Jazz mehrere Innovationsschübe verdankt. Valdés wuchs in einer Musikerfamilie auf und lernte in jungen Jahren so gut wie alle Facetten der traditionellen kubanischen Musik kennen. Gleichzeitig interessierte er sich mit Vehemenz für Jazz. Der internationale Durchbruch gelang ihm in den 70er-Jahren mit der legendären Formation Irakere. Seither hat sich Valdés seinem Temperament entsprechend stetig weiterentwickelt.

 

| jazznojazz | chucho valdés |

valdes chucho470


 

02.11.13. Concha Buika (ESPAÑA) ZH

buika300x300| CONCIERTOS NOVIEMBRE 2013 | ESPAÑA | ZURICH |

Buika (España, flamenco)

— 02.11.13., 22h, Gessnerallee ZURICH —

LEIDENSCHAFT - Kürzlich steuerte Buika Musik zu Pedro Almodovars Film «Die Haut, in der ich wohne» bei. Sicher ist: Unter der Haut der afro-spanischen Flamenco-Jazz-Queen mit der Gänsehaut-Stimme pocht das Blut mit vulkanischer Leidenschaft. Buika reisst das Publikum nicht nur mit, sie wühlt es regelrecht auf, nimmt es mit auf eine emotionale Achterbahnfahrt. Denn untrennbar verschlingen sich bei Buika Schmerz und Freude, Liebeslust und Lebensmarter - und so haben ihre Konzerte die Wirkung einer Katharsis.

 

| jazznojazz | buika |

buika concha h600


 

07.11.13. Gianmaria Testa & Paolo Fresu Duo

testa fresu150x150| CONCIERTOS NOVIEMBRE 2013 | ZURICH |

Gianmaria Testa & Paolo Fresu Duo

— 07.11.13., 20h., Neumünster ZURICH —

Viva Italia!
Gianmaria Testa ist in den vergangenen Jahren zu einem der wichtigsten italienischen Liedermacher avanciert. Der norditalienische Poet zwischen Canzoni und Jazz schafft in seinen Songs mit seiner vollen, etwas verhangenen Sprechstimme wunderschöne Bilder, die unter die Haut gehen. Seine melomane Musik vereint, ganz ähnlich wie bei Paolo Conte, auf faszinierende Art und Weise Tango, Bossanova, Jazz, Habanera und gar Walzer. Begleitet wird er im Neumünster von einem anderen grossen Musiker Italiens, dem vielseitigen Trompeter aus Sardinien, Paolo Fresu, einem Meisterschüler von Enrico Rava, der mit seinem ebenso dringlichen wie lyrischen Ton immer wieder auch an Miles Davis oder gar Chet Baker erinnert. Seine Trompete und Flügelhorn passen wunderbar zur Musik und Stimme Testas. Es darf ein Fest der Melodien voller Sehnsucht und Leidenschaft erwartet werden.

| allblues | gianmaria testa


 

08.11.13. Teresa Salgueiro (PORTUGAL) ZH

salgueiro teresa150x150| CONCIERTOS NOVIEMBRE 2013 | PORTUGAL | ZURICH |

Teresa Salgueiro (Portugal, fado)

— 08.11.13., 20h, Kaufleuten ZURICH —

— Abgesagt / anulado —

Die Stimme von Madredeus - CH-Première!
Es gab wohl keine andere Gruppe, welche die portugiesische Musik der letzten 20 Jahre mehr prägte als Madredeus mit ihrem Mix aus Fado, Mystik und Pop. Die Stimme von Madredeus gehörte seit 1986, damals noch im zarten Alter von 17 Jahren, der umwerfenden Teresa Salgueiro. Sie war Gesicht und Aushängeschild der auch international aussergewöhnlich erfolgreichen Gruppe - und eben vor allem Stimme! So kristallklar, kraftvoll und ausdrucksstark hat noch keine Sängerin diese melancholische Musik interpretiert. Mit «O Mistérioso» hat Teresa Salgueiro 2012 ihr bereits drittes Album unter eigenem Namen veröffentlicht, das mit einem reichen musikalischen Fundus begeistert. Zeitlos schöne Songs, von einer grossartigen Band gespielt und eben jener sirenenhaften Stimme, die durch Mark und Bein geht. Einzigartig!

 

| allblues | teresa salgueiro |


 

19.11.13. Marialy Pacheco (Cuba) ZH

pacheco marialy150x150| CONCIERTOS NOVIEMBRE 2013 | CUBA | ZURICH |

Marialy Pacheco (CUBA)

— 19.11.13., 20h, Widder-Bar (Widder Hotel), ZURICH —

Von keinem Geringeren als Chucho Valdes durfte die 1983 in Havanna geborene Pianistin Marialy Pacheco im Alter von 18 Jahren den ersten Preis in einem Jazznachwuchs-Wettbewerb auf Kuba entgegennehmen. Letztes Jahr gewann sie dann die Montreux Jazz Solo Piano Competition. Keine Frage: Pacheco zählt zu den neuen Aushängeschildern des afro-kubanischen Jazz, in ihrem abwechslungsreichen Spiel verbindet sie perkussive Angriffigkeit und harmonische Sensibilität - sie ist Gonzalo Rubalcaba dicht auf den Fersen.

| widder-bar

 pacheco marialy600x400


 

25.11.13. Gerardo Núñez & Carmen Cortés ZH

nunez cortes h600

| CONCIERTOS NOVIEMBRE 2013 | ESPAÑA | ZURICH |

Gerardo Núñez & Carmen Cortés «Reunión Flamenca»

— 25.11.13., 20h, Neumünster ZÜRICH —

 «Reunión Flamenca»
Der 1961 in Jerez de la Frontera in Andalusien geborene Gerardo Núñez ist ein herausragender Virtuose, der unglaubliche Tempi zu spielen vermag und wie wohl kein anderer Flamenco-Gitarrist ausser Paco de Lucía ein offenes Ohr für Musik anderer Stilrichtungen hat. Nicht nur, dass er den Jazz miteinbezieht, er spielte zudem mit dem Tenor Plácido Domingo, dem Harfenisten Andreas Vollenweider und der Rockband Mecano, schaut also gerne über den Zaun des Flamenco-Gartens hinaus. Diese unpuristische Neugier teilt der Gitarrist mit der unwiderstehlichen Tänzerin Carmen Cortés, der ebenso wenig an einem zu engen Flamenco-Begriff liegt. «Reunión Flamenca» heisst ihr Programm mit dem sie in der Neumünster-Kirche zweifellos für Begeisterungsstürme sorgen werden.

 

| allblues | g. núñez |

nunez cortes600x405