25.01.15. Amparo Sánchez (España) -familias- BE

sanchez amparo150x151| CONCIERTOS ENERO 2015 | ESPAÑA | BERNA |

Amparo Sánchez (España)

— Sonntag 25.01.15., 15h30, Turnhalle im PROGR, Speichergasse 4 BERN

KONZERTE FÜR FAMILIEN

MESTIZO SOUL

Eine charismatische Stimme, begleitet von verschleppten Boleros, mexikanischen Trompeten und beschwingten Gitarren: Amparo Sánchez ist die Königin der Mestizo-Musik. Die ehemalige Sängerin der Band Amparanoia geht mit ihren Liedern ans Herz.

Amparo Sánchez (voc, g), Willy Fuego (g, voc), Jose Alberto Varona (tp), Jorge Mestres (b, voc), Ricard Parera (d, voc)

| bee-flat | amparo sánchez


 

25.01.15. Amparo Sánchez (España) BE

sanchez amparo150x151| CONCIERTOS ENERO 2015 | ESPAÑA | BERNA |

Amparo Sánchez (España)

— Sonntag 25.01.15., 20h30 (Tür 19h30), Turnhalle im PROGR, Speichergasse 4 BERN

ALBUM RELEASE TOUR — MESTIZO SOUL

AM GRUND DER MESTIZO-SEELE
Amparo Sánchez hat man auch schon als Königin der Mestizo-Musik und als charismatischste Sängerin Spaniens bezeichnet. Mit gutem Grund, denn ihre Musik ist ein Stich ins Herz. Die ehemalige Sängerin der Band Amparanoia schürft mit ihrer Stimme tiefste Gefühle frei. Da wird gelitten und gejubelt, protestiert und versöhnt. Es ist ein Wechselspiel zwischen Schmerz und Schönheit, untermalt mit tristen Tex-Mex-Tönen, verschleppten Boleros, rollenden Rumbas und rührseligen Mariachi-Trompeten. Man hat Amparo Sánchez für ihre Musik schon den BBC-Worldmusic Award verliehen. Jetzt ist sie mit einem neuen Album unterwegs, das sie wiederum in enger Zusammenarbeit mit Musikern der legendären Band Calexico produziert hat.

Amparo Sánchez (voc, g), Willy Fuego (g, voc), Jose Alberto Varona (tp), Jorge Mestres (b, voc), Ricard Parera (d, voc)

| bee-flat | amparo sánchez


 

29.03.15., La Dame Blanche, el hijo de la Cumbia - BE

dame blanche150x150| CONCIERTOS MARZO 2015 | ARGENTINA | CUBA | BERNA |

La Dame Blanche feat. el Hijo de la Cumbia (Cuba, Argentina, Francia)

urban cumbia

— Sonntag 29.03.15., 20h30 (Tür 19h30), CHF 25.– Turnhalle im PROGR, Speichergasse 4 BERN

Yaite Ramos Rodriguez (voc, flute), Emiliano «El Hijo de la Cumbia» Gomez (computer, dubs), Lukmil Perez (d)

KARIBISCHE TRIEBE
Auch wenn der Name La Dame Blanche noch nicht weitherum bekannt ist: gehört hat man diese Frau schon oft. Zum Beispiel in der Mestizo-Band Sergent Garcia, wo sie am Mikrofon gestanden hat. Jetzt stürmt die junge Kubanerin mit ihrer eigenen Musik die Latin-Szene. Ihr Reich sind die alten karibischen Stile wie Cumbia und Salsa, die sie mit Rap und kräftigen Gesängen anreichert. Unterlegt ist das Ganze mit saftigen Beats und tödlichen Bässen. Verantwortlich dafür ist der argentinische DJ und Produzent Hijo de la Cumbia, er lässt Dancehall, HipHop und Dubstep anklingen. Eine höchst urbane, tanzbare und heissblütige Sache - ein bisschen wie der letzte Schrei aus lateinamerikanischen Clubs.

| ladameblanche | bee-flat

 

La Dame Blanche

Yaite Ramos, a Cuban musician living in Paris, is the daughter of Jesus "Aguaje" Ramos (Musical Director of the Buena Vista Social Club Orchestra). Previously a flutist and part of the chorus with Sergio Garcia, she's also the lead singer of "El Hijo de la Cumbia".
Today, she presents the debut album of La Dame Blanche, directed by Marc Babylotion Damblé ("Sargento Garcia", "Amadou & Mariam", "Orishas"), French Sound Engineer/Beat Maker and composed under the artistic direction of Emiliano Gomez, a.k.a "El Hijo de la Cumbia", an Argentinian producer renowned for his fusion of Cumbia and urban sounds. The tracks in this release are rich in social meaning and claim their roots in the traditions of urban music. Rap, Reggae, and certainly la Nueva Cumbia are all fertile playgrounds for La Dame Blanche.


EL HIJO DE LA CUMBIA

Emiliano Gómez Productor / Selector / Músico / Compositor
Emiliano Gómez con 12 años de edad, en el año 1996 realiza sus primeras presentaciones en la escena musical de la Argentina, llegando a tocar en reconocidos grupos del circuito bailable tropical, con los que recorrió el país.
A los 16 años comienza a producir su propia banda. Es ahí donde conoce a Dj Taz. Durante esa etapa recibe influencia de otros géneros musicales como el Dancehall, Reggae Roots, Dub, Rap, géneros que hacen al ghetto en el mundo.
La búsqueda de una mayor apertura de su concepto artístico y de nuevas herramientas para expresarlo, lo aleja de los escenarios y lo conduce a trabajar en la mezcla y edición musical.
Como editor y productor se acerca al movimiento Sonidero de México, llegando a trabajar para grupos de la importancia de Pesadilla, Maravilla, Kien, Súper Changos, y La Contra, entre otros. A través de estos artistas entra en contacto con la escena sonidera y cumbiera de México, New York, y Los Ángeles.
Un coleccionista de Cumbia colombiana radicado en New York le regaló su nombre artístico al llamarlo "El Hijo de la Cumbia".
"FreeStyle de Ritmos" es su primer disco, en cuyas composiciones buscó crear algo diverso como todas esas influencias y emociones que lo llenaron de inspiración.
El Hijo de la Cumbia | Chimango Selektah 

 

dame blanche400x566


 

19.04.15., Aline Frazão, BERNA

frazao aline300x300| CONCIERTOS ABRIL 2015 | ANGOLA | BERNA |

WORLD WOMEN VOICES

Aline Frazão (Angola)

AFRO PORTUGUESE VIBES Aline Frazão (voc, g), Pedro Geraldes (g), Miroca Paris (per)

— Sonntag 19.04.2015., 20h30 (Tür 19h30), CHF 33. – Turnhalle im PROGR, Speichergasse 4 BERN

ESCHWINGT UND BEHERZT
Die junge Musikerin Aline Frazão spürt den Traditionen nach: da ist die traditionelle Musik ihres afrikanischen Herkunftslandes Angola, da ist aber auch der portugiesische Fado, die Melodien aus den Kapverden und der brasilianische Samba. Es ist, als würde sie die lusofonen, also die protugiesisch-sprachigen Weltteile wieder zusammenfügen. Aus diesem Fundus – und mit einem Hauch Jazz versehen – webt die Sängerin berührende und beschwingte Lieder. Ihre einnehmende Stimme windet sich in wunderbarer Manier um die Rhythmen, ihre Melodien gehen ans Herz. Allerbeste und allerneuste Weltmusik, mit Triebkraft, aber auch mit Tiefgang.

| bee-flat | aline frazão


 

24.05.15. Dengue, dengue (Perú)

dengue150x150| CONCIERTOS MAYO 2015 | PERU | BERNA |

Professor Wouassa || Dengue, dengue, dengue (CH-Perú)

Sonntag 24.05.2015., 20h30 (Tür 19h30), Turnhalle im PROGR, Speichergasse 4 BERN

Afro Beat & Tropical Bass
Thaïs Diarra (voc), Mamadou Jim (voc), Samuel Hugenin (sax), Aina Rakotobe (sax), Thomas Maeder (sax), William Jacquemet (tb), Benoit Friderich (g), Sylvain Sangiorgio (g), Patrick Guenat (b), Gilles Dupuis (d), Dani Hächler (per), Dengue Dengue Dengue: Felipe Salmon & Rafael Pereira (dj, electronics)

TROPENPFINGSTEN!
Ein Doppelkonzert am Pfingstabend, das neuste World Music verspricht: Zuerst spielt die Lausanner Supercrew Professor Wouassa ihren feurigen und tanztreibenden Afro-Beat. Da rollen die Rhythmen, da brettern die Bläser, da grooven die Gitarren wunderbar. Dazu gibt's mehrstimmige Gesänge in bester Afro-Manier. Was an den grossen Festivals wie dem Paléo funktioniert hat, wird auch in der Turnhalle die Laune heben.

Im Anschluss zeigt das peruanische DJ- und Produzentenduo Dengue Dengue Dengue!, zu welch berauschender Musik in den Clubs von Lima getanzt wird. Die zwei Musiker und Designer mischen elektronische Beats mit Fetzen aus Cumbia und Andenmusik. Das ist nicht nur hypermodern, sondern auch höchst euphorisierend. Kein Wunder, hat das Duo den lateinamerikanischen Underground genauso wie die prominenten Festivalbühnen an Sonar, Roskilde und Paléo im Sturm erobert.

| bee-flat


 

03.06.15. Metá metá (Brasil) BE

metameta150x150| CONCIERTOS JUNIO 2015 | BRASIL | BERNA |

Metá metá (Brasil)

Samba Punk

— Mittwoch 03.06.2015, 20h30 (Tür 19h30), CHF 25.–, Turnhalle im PROGR, Speichergasse 4 BERN 

Juçara Marçal (voc), Thiago França (sax), Kiko Dinucci (g), Marcello Cabral (b), Jose Sergio Machado (d)

BRASILIANISCHE EKSTASE

Crazy Stuff – denkt man, wenn man die brasilianische Band Metá Metá zum ersten Mal hört. Die höchst versierten Musikinnen und Musiker aus São Paulo veranstalten ein turbulentes Stil-Feuerwerk. Der Samba hat Punk-Allüren, Afro-Beat wird wahlweise in Psychedelik und Metal getunkt, traditionelle brasilianische Gesänge werden mit Bebop vermischt. So entsteht ein hochenergetischer und moderner Mix mit Bewusstsein für die Tradition. Das ist wohltuend ausufernd, gleichzeitig hört man neue musikalische Sprache aus Brasiliens Metropolen. Und die haut mächtig rein.

| bee-flat | metá metá


 

16.10.15. Vinicio Capossela & La Banda della Posta

capossela vinicio250x150| CONCIERTOS OCTUBRE 2015 | ITALIA | BERNA |

VINICIO CAPOSSELA & LA BANDA DELLA POSTA (ITALY)

— Freitag 16.10.15., 21h (Tür 20h), CHF 38.–, bee-flat, Turnhalle im PROGR, Bern

SEASON OPENING CONCERT
ITALIAN WESTERN - 25 YEARS JUBILEE
Vinicio Capossela (voc, g), Giuseppe Galgano (acc), Crescenzo Martiniello (organ), Vincenzo Briuolo (mandolin), Giovanni Briuolo (mandolin), Alessandro Asso Stefana (g, harmonica), Franco Maffucci (g, voc), Doc Tavarone (g), Giovanni Buldo (b), Antonio Daniele (d)

ITALIENISCHER HEXER

Vinicio Capossela ist nicht nur ein Charakterkopf sondergleichen, er ist auch eine der aufregendsten Figuren im italienischen Musikzirkus. Seit Jahren hintertreibt er die süssen Seiten Italiens mit seiner hinreissend schrägen Art. Wenn er mit seiner «Banda della Posta» auf die Bühne steigt, dann beginnt ein rauschendes Fest. Der Cantautore springt von Polka zu Tarantella, von Rembetiko zu Mambo, von Zirkusmusik zu altem Jazz und Blues. Dazu erzählt der Maestro himmlische und höllische Geschichten. Ein hoch getaktetes Spektakel – und ein teuflisch guter Saisonauftakt. Zusammen mit dem Grossmeister spielt eine Handvoll Männer mit ausgetragenen Schuhen, wahnwitziger Spielübung und Sinn für die Musik rund ums Mittelmeer auf. Sie sind eine der Bands, die Capossela in seiner unterdessen 25 Jahre dauernden Karriere immer wieder auf die Bühne geholt hat.

AB 23.30 UHR: DJ BOBBY BAGUETTE

| bee-flat |


17.10.15. A-WA (Yemen/Israel)

a wa250x150| CONCIERTOS OCTUBRE 2015 | BERNA |

A-WA (YEMEN/ISRAEL)
DJ IPEK (TURKEY)
WORLD 2.0 — YEMENI FOLK'N'BEATS

— Samstag 17.10.15., 22h (Tür 21h), CHF 33.–, bee-flat Turnhalle im PROGR, Bern
Tair Haim (voc), Liron Haim (voc), Tagel Haim (voc), Hod Moshonov (keytar), Amir Zeevi (g), Yogev Glusman (b), Amir Bresler (d)

WÜSTENPRINZESSINNEN

Das Geschwister-Trio A-Wa schafft es regelmässig, ganze Konzerthallen in Ekstase zu versetzen. Die Frauen leben in Israel, ihre Wurzeln liegen aber im arabischen Jemen. Von dort stammen auch die traditionellen Gesänge, die sie über eine tanztreibende Mixtur aus Disco, Dub und Elektro legen. Das ist hipper und urbaner Stoff. Mitverantwortlich für die Musik sind die Herren der wohlbekannten israelischen Band Balkan Beat Box. Sie produzierten den Sound zu den wendigen Stimmen der drei Schwestern. Gemeinsam treten sie mit Charme, aber auch mit rebellischer Energie und Brisanz auf.
In etwa so, als wäre die Britin M.I.A. dem Jemen entsprungen. A-Wa wird so zum brennendsten Musik-Export aus Nahost. Hundertausende klicken im Netz ihre Videos an. Zeit, sie auch hier zu entdecken.

00.30 UHR: DJ IPEK
DANCEFLOOR ZWISCHEN BOSPORUS UND SPREE
Als DJ und Produzentin tingelt Ipek Ipekçioglu zwischen Berlin und Istanbul und saugt an beiden Orten auf, was an neuster Musik vorhanden ist. Da sind Minimal Techno und kühler Elektro vom Spree-Ufer, da ist aber auch anatolischer Pop, Gypsy-Funk oder Nahost-Folk, ganz so als ob man am Bosporus wäre. Aus allen diesen Einflüssen schmiedet Ipek am Plattenteller einen eleganten Mix voller eklektischer Momente und dramatischen Ausbrüchen. So, dass das Berliner Magazin Zitty sie kurzerhand zu einer der «wichtigsten kulturellen Persönlichkeiten der Hauptstadt» kürte.

| bee-flat |


28.10.15. Barcelona Gypsi Klezmer Orchestra

barcelona gypsi250x150| CONCIERTOS OCTUBRE 2015 | ESPAÑA | BERNA |

BARCELONA GYPSY KLEZMER ORCHESTRA (SERBIA/ITALY/FRANCE/SPAIN/GREECE/INDIA)

WORLD WOMEN VOICES — BALKAN SOUNDS!

— Mittwoch 28.10.15., 20h30 (Tür 19h30), CHF 30.–, bee-flat. Turnhalle im PROGR Bern
Sandra Sangiao (voc), Mattia Schirosa (acc), Robindro Nikolić (cl), Julien Chanal (g), Ivan Kovačević (b), Stelios Togias (per)

LUST AM BALKAN

In Barcelona war es, wo diese Musikerinnen und Musiker aus aller Herren Länder ihre Gemeinsamkeit entdeckten: die Liebe zur Musik Osteuropas. Gypsy-Jazz, Romani-Lieder und Klezmerweisen erfahren hier eine lustvolle und energetische Wiederentdeckung. Sängerin Sandra Sangiao und ihre Band spüren alte Melodien und Spielarten auf, die sie mit Versatzstücken aus Lateinamerika oder Spanien anreichern. Virtuos und gewitzt ist diese Musik, vor allem schwingt grösste Festlichkeit mit. Auf unzähligen Bühnen in Europa hat das Orchester dies bewiesen-

| bee-flat |  


02.12.15. Sofia Rei (Argentina) BE

rei sofia150x150| CONCIERTOS DICIEMBRE 2015 | ARGENTINA | BERNA |

Sofia Rei (Argentina), folk goes, jazz

World Women Voices

— 02.12.2015, 20h30 (Tür 19h30), CHF 30.–, Turnhalle im PROGR, BERN

Sofia Rei (voc), JC Maillard (g, saz), Tupac Mantilla (per)

PRÄRIESTAUB IN DER STADT

Manchmal ist das Urbane gar nicht weit weg von der Pampa. Zumindest ist das bei Sofia Rei so. Sie ist eine der eindrücklichsten Stimmen in der argentinischen Musikszene. Seit sie nach New York übergesiedelt ist, bezaubert sie auch das dortige Konzertpublikum mit ihren Liedern zwischen Folk, Jazz und allerlei Modernismen. Ihr Gesang kennt unzählige Facetten. Da sind Passagen voller Schwermut und Intimität. Da sind aber auch höchst festliche und feurige Momente. Die Musik der Anden und der argentinischen Prärie verbindet die klassisch ausgebildete Sängerin mit jazzigen Noten und zeitgenössischen Sounds. Dabei entsteht ein Mix zwischen Tradition und Modernität, leidenschaftlich und locker zugleich.

Das Sofia Rei im Latin Jazz ein hell leuchtender Stern ist, das haben auch Leute wie John Zorn oder Bobby McFerrin gemerkt. Sie wollten die Sängerin unbedingt auf ihrer Bühne haben. Und nicht zuletzt hat sich Sofia Rei mit ihren Liedern bereits manchen Preis eingeheimst.

| bee-flat | sofia rei


16.12.15. Yilian Cañizares (Cuba), BE

canizares yilian250x151| CONCIERTOS DICIEMBRE | CUBA | BERNA |

Yilian Cañiazres (Cuba, CH, F)

— Mittwoch 16.12.15., 20h30 (Tür 19h30), Turnhalle IM PROGR, Bern

CUBAN SOUNDS
Yilian Cañizares (voc, vio), Daniel Stawinski (p), David Brito (b), Inor Sotolongo (perc), Cyril Regamey (d)

MAMBO UND CHOPIN

Eine zierliche Frau, hochtalentiert und bestens ausgebildet, reist von Kuba aus rund um die Welt und siedelt sich in der Westschweiz an. Das ist Yilian Cañizares. Die Biografie der jungen Geigerin und Sängerin ist es denn auch, was ihre Musik prägt. Da hats traditionell kubanische Musik und spirituelle Santería-Gesänge drin, da finden sich aber ebenso Jazz und die klassische Musik – Stile, die Yilian Cañizares stark geprägt haben. Was daraus entsteht, ist ein betörender Kulturmix. Ihre kräftige Stimme und ihr präzises Geigenspiel vereinen sich mit treibenden afro-kubanischen Rhythmen und tropischen Melodien. Das ist hochkarätige Musik mit Groove und unwiderstehlichem Charme.

Seit ihr Debut-Album «Invocación» im letzten Frühling erschienen ist, hat sie die grossen Jazz-Bühnen erobert – in Europas ebenso wie in der Schweiz. So spielte sie etwa am Cully Jazz Festival, Schaffhausen Jazz oder Off Beat Basel.

 

| bee-flat | y. cañizares


30.12.15. Kamikaze (CH), Dengue dengue dengue (Perú), BE

dengue 250x150| CONCIERTOS DICIEMBRE 2015 | PERU | BERNA |

Kamikaze (CH), Dengue dengue dengue (Perú), BE

Year-End Party

— Mittwoch 30.12.2015., 20h30 (Tür 19h30), Turnhalle IM PROGR Bern

ELECTRONIC SOUL
Fabio Pinto (synth, voc), Yannick Tinguely (b, synth, electronics), Alexandre Maurer (d, electronics)

GRÖSSENWAHN UND MELANCHOLIE

Ist diese Band das nächste grosse Ding im Schweizer Musikexport? Das zumindest war in hiesigen Zeitungen bereits zu lesen, als es um Kamikaze ging. Tatsächlich ist die Musik dieser drei Herren dem Werk eines James Blake nicht unähnlich – jener Kopf, der mit hymnischem Elektro die neue Popmusik beherrscht. Nur dass die Beats bei Kamikaze ein wenig vertrackter sind und die Musik einen Zacken mehr Überraschungen bietet. Der Tessiner Fabio Pinto, Abgänger der Berner Jazzschule, zeigt sich als Sänger mit einnehmendem Charisma. Hinter ihm flammen synthetische Klanggebilde auf und kühlen sich in abgrundtiefen Soulnummern wieder ab. So sollte Popmusik in diesen Zeiten klingen, ein bisschen grössenwahnsinnig und doch melancholisch.
Neue EP Kamikaze: «Velvet Ghetto» (Sept. 2015, Mouthwatering Records)

 

AFTERPARTY MIT DENGUE DENGUE DENGUE

Im Anschluss an Kamikaze zeigt das peruanische DJ- und Produzentenduo Dengue Dengue Dengue, zu welch berauschender Musik in den Clubs von Lima getanzt wird. Die zwei Musiker und Designer mischen elektronische Beats mit Fetzen aus Cumbia und Andenmusik. Das ist nicht nur hypermodern, sondern auch höchst euphorisierend. Kein Wunder, hat das Duo den lateinamerikanischen Underground genauso wie die prominenten Festivalbühnen an Sonar, Roskilde und Paléo im Sturm erobert.

Neues Album Dengue Dengue Dengue: "La Siete Raices" (Jan. 2016, Enchufada Records)

 

| bee-flat | kamikaze | dengue dengue dengue