19.03.17. Roberto Fonseca (Cuba), BS

fonseca roberto250x150| CONCIERTOS MARZO 2017 | CUBA | BASILEA |

Roberto Fonseca New Group «ABUC»

Cuban & Caribbean Night

— 19.03.2017, 20h15, Musical Theater BASEL

| Roberto Fonseca (Piano, Key, Voice) | Ramses «Dinamite» Rodriguez (Drums) | Adel Gonzalez (Percussion) | Yandy Martinez (Electric & acoustic Bass) | Javier Zalba (Sax, Flute, Clarinet) | Jimmy Jenks (Sax) | Matthew Simon (trumpet) |
Der aus Havanna stammende Roberto Fonseca, Jahrgang 1975, ist einer der aussergewöhnlichsten Pianisten Kubas, der stilistisch die kubanische Son-Tradition, das Afro-Kubanische, aber auch den Jazz eines Herbie Hancock, Chick Corea und Keith Jarrett in sich aufsog und in seinem Stilmix verarbeitete. Fonseca wurde weltweit bekannt, als er im Jahre 1999 zum ersten Mal mit dem Ibrahim Ferrer Orchestra auf Welttournee gehen konnte. Im Alter von 15 Jahren war Roberto Fonseca bereits die Sensation beim internationalen «Jazz Plaza»-Festival in Havanna (Kuba) und konnte seine erste CD unter eigenem Namen veröffentlichen. Mit seinem ersten ENJA-Album «Zamazu» (2007) erreichte Roberto Fonseca als Leader und Solist die internationalen Bühnen der Jazzszene, wo er seither als einer der eindrucksvollsten, charismatischsten Musiker der letzten Jahre gefeiert wurde und wird. Auch die Musikfans, die ihn mit Ibrahim Ferrer im Konzert erlebt haben, waren bereits damals von seiner einzigartiger Klavierkunst beeindruckt, einer magischen Kombination aus präziser Rhythmik, Dynamik und intensiver Emotion. Sein Album «Akokan» (Yoruba-Sprache für «Herz») entstand 2009 im legendären Egrem-Studio in Havanna. Begleitet von jenen Musikern, die seit mehr als 12 Jahren mit ihm arbeiten, gelingt es Roberto Fonseca hier, die Kraft und Magie einer Live-Performance auf ein Studioalbum zu packen. Im November kommt Fonseca auf Impulse Rec. mit seiner neuen Produktion «ABUC» auf den Weltmarkt.

| offbeat | roberto fonseca