| CONCIERTOS DICIEMBRE 2010 |

Marc Sway (Suiza-Brasil)

— miércoles 29.12.10., 20h30, Moods ZURICH —
— funk/soul/pop/r'n'b —
Marc Sway voc, g, Christian Roffler keyb, Jeremy Baer g, voc, Simon Winiger b, voc, Simon Kistler dr, voc
Marc Sway hatte die Angewohnheit, jeden Dienstag einen Song zu schreiben. In New York wurden die Dienstagswerke schliesslich zum Album "Tuesday Songs" zusammengefügt. Die charismatische Stimme von Marc Sway und sein emotionales Temperament fliessen in die dynamischen Songs ein. "Tuesday Songs" knüpft nahtlos an die Hits "Severina" und "Ready for the Ride" an. Mit einer verblüffenden Leichtigkeit verbindet Marc Sway brasilianische Rhythmen mit R&B, Soul, Funk und Pop. Dies mit einer Band, die ihrem Leader alle Freiheiten gewährt und vor Spielfreude strotzt. |starticket |
| moods | marc sway |

| CONCIERTOS DICIEMBRE 2010 | BRASIL |

Carioca Funk (Brasil)

— 11.12.10., 24h, Moods ZURICH —
— funk/house/techno/batucada/samba —
Wer die Tanzfläche mit attraktiv shakenden Brasilianerinnen und Brasilianern füllen möchte, veranstaltet eine Baile-Funk-Disco. Unter dem Motto Carioca Funk - Carioca heisst "aus Rio" - geht im Moods zum Electro-Sound der Favelas die Post ab. Star wird der in Espirito Santo geborene und in Rio aufgewachsene DJ Wesley sein. Wie bei den finnischen Kaurismäki-Brüdern spielen auch hier die amüsanten Connections zwischen Skandinavien und Brasilien, hat doch Wesley einen schwedischen Produzenten und lebt zurzeit in Schweden. (Hans Keller)
Eintritt CHF 20.-/15.-, Vorverkauf: starticket 
| moods | 

| CONCIERTOS NOVIEMBRE 2010 |

Roberto Fonseca (Cuba, piano)


— 24.11.10., 20h30, Moods ZURICH

— Roberto Fonseca p, keyb, Dannay voc, Javier Zalba cl, fl, sax, Omar Gonzáles b, Joel Hierrezuelo perc, Ramsés Rodríguez dr

— Nach einer sehr erfolgreichen Tournee im letzten Jahr und dem Release von „Akokan“, seiner zweiten CD bei Enja, die inzwischen schon über 20’000 mal verkauft worden ist, kommt Roberto Fonseca für eine Tournee im Sommer und Herbst zurück nach Europa. Wohl selten jubelte die Presse so einhellig wie nach Fonsecas erster CD bei Enja, „Zamazu“: "Zamazu kann ohne Übertreibung als eine der schönsten Platten bezeichnet werden, die die kubanische Musik bis heute hervorgebracht hat" (Jazzthetik). „… trägt die Handschrift eines kommenden Weltstars" (Süddeutsche Zeitung Extra). "Roberto Fonseca spielt Piano wie ein junger Gott" (Neue Zürcher Zeitung). "Eines der schönsten Alben des Jahres" (RBB).
| myspace r.fonseca | moods |




| CONCIERTOS NOV. 2010 |

SpokFrevo Orquestra
(Brasil, world / jazz)


— 02.11.10., 20h30, Moods ZURICH

— Carlos Kleber Leandro da Silva sax, Rafael Carneiro dos Santos sax, Gilberto Correia Pontes sax, Inaldo Cavalcante Albuquerque (Spok) sax, Enok Francisco da Chagas tp, Agusto César da Silva dr, José Francisco de Lima Filho tp, Jailson José da Silva tp, Fabio Costa da Silva tp, Marcone Túlio do Nascimento tb, Elci Ramos da Silva tb, Thomaz de Lima Barros tb, Marcilio Batista da Silva b, Renato Bandeira da Silva g, Adelson Pereira da Silva dr, Elisângelo de Oliveira perc

— Gegründet 1996 von Inaldo Cavalcante de Albuquerque aka Spok, Saxophonist und charismatischer Bandleader, hat sich die Band aus dem Umfeld des Karnevals von Recife heraus entwickelt. In der Tradition des Karnevals wurde und wird immer noch unter freiem Himmel und in den Strassen gespielt. Die Auftritte des SpokFrevo Orquestra entwickelten sich zum Highlight des Karnevals, und der Ruhm der Musiker wurde allmählich so gross, dass sie den Schritt in die grossen Konzertsäle und Festivals machen konnten. Die Musiker schöpfen aus der traditionellen Musik Nordostbrasiliens, speziell dem Frevo, und verbinden sie mit Jazz.

| moods | myspace spokfrevo



| CONCIERTOS OCTUBRE 2010 |

Inspiración Flamenca (España, flamenco)

— 24.10.10., 19h, Moods ZURICH —
Felipe Mato dance, Carmen Fernández voc, Manuel Romero "El Cotorro" voc [foto], Ulrich Gottwald "El Rizos“ g
Inspiración Flamenca: Dieser Name meint Flamenco, der die Seele anspricht mit melancholischen, ruhigen wie auch aggressiven oder traurigen Momenten der andalusischen Musik. Mit Carmen Fernández und Manuel Romero alias „El Cotorro“ ist das ganze Gesangsspektrum des Flamencos ausgefüllt. Gitarrist Ulrich Gottwald alias „El Rizos“ fügt seine Musik in die Klangfarbe dieser grossartigen Stimmen ein und macht sie dadurch zu einem einmaligen Ganzen. Die Fiesta erreicht ihren Höhepunkt durch den Tanz von Felipe Mato, den jungen Rising Star aus Sevilla. 
Eintritt CHF 33.–  Vorverkauf: starticket 
|| moods || 


























| CONCIERTOS OCTUBRE 2010 | CUBA | ZURICH |

Maraca (Cuba, world)

— 22.10.10., 20h30, Moods ZURICH —
Wilfredo Campa voc, Rolando Morejon voc, Roberto Perez tp, Reinaldo Melian tp, Jose Díaz sax, Orlando 'Maraca' Valle fl, Irving Ferreyro p, Victor Miranda b, Yorvanis Duran perc, Jesus Vasques perc, Juan-Carlos Rojas dr, Support: DJ El Mono
Orlando «Maraca» Valle spielte sechs Jahre mit Chucho Valdes bei der legendären Band Irakere, in der Zeit, als Irakere ihre produktivste und stilbildende Phase hatte. Dann gründete er seine eigenen Ensembles, die zwölfköpfige Maraca & Otra Visión und bald darauf die Afro-Cuban Jazz Masters. Orlando "Maraca" Valle gilt als einer der einflussreichsten kubanischen Musiker. Zusammen mit seinen Mitmusikern fusioniert er verschiedene Stile – wie etwa Cubop, Fusion, Funk, Salsa, Bolero – auf höchstem Niveau. Support DJ El Mono: vor und nach dem Konzert.
Eintritt CHF 30.–  Vorverkauf: starticket 
|| maraca || moods ||


| CONCIERTOS OCTUBRRE 2010 | ESPAÑA | ZURICH |

Laura López Castro y Don Philippe (Esp.)

— 01.10.10., 20h30, Moods ZURICH —

Laura López Castro voc, perc, Don Philippe g, Jo Ambros g, mandolin, pedal-steel, sounds, Paul Kleber b, perc tba
"Optativo", das lang erwartete dritte Album von Laura López Castro & Don Philippe ist im August 2010 erschienen. Die Kompositionen des Duos sind nach wie vor von südamerikanischer Musik beeinflusst, nur dass die Klänge aus dem Hochland Südamerikas nun in einen urbanen Kontext gesetzt werden. Durch Reduktion der Komplexität, durch die Kunst des Weglassens und der Abstraktion ist das Werk dem Independent näher gerückt. Kam bisher die Mehrzahl der Songs mit Gitarre und Stimme aus, so sind auf dem neuen Album auch Percussion & Synth-Klänge, Kontra- & E-Bass, Mandoline & Pedal-Steel, ein präpariertes Klavier und Harmonicum zu hören.
Medienpartner: Kulturnews, Yahoo!, laut.de, Akustik Gitarre
Eintritt 35.- , Vorverkauf www.starticket.ch 
laura lópez castro | moods |


| CONCIERTOS SEPTIEMBRE 2010 | ARGENTINA | ZURICH |

Gabriela Bergallo & Remolino Ensemble (Argentina, world)


— Mi 29.09.10., 20h30, Moods ZURICH

Die argentinische Sängerin Gabriela Bergallo präsentiert unverwechselbare Interpretationen ihres heimischen Liedgutes. Sie nimmt die Zuhörer gleichsam mit auf eine Reise nach Buenos Aires. Bergallo wurde in Russland für die «Goldenmask» als beste Sängerin/Schauspielerin 2009 nominiert. Das Remolino Ensemble geniesst in Russland auch ausserhalb seiner Heimatstadt St. Petersburg hohe Anerkennung sowohl bei Liebhabern von klassischer Musik als auch bei Besuchern von Jazz- und Tango-Konzerten.
| myspace | moods
Eintritt 40.-. Vorverkauf: starticket 



| CONCIERTOS SEPTIEMBRE 2010 | BRASIL | ZURICH |

Rodrigo Botter Maio & Jazz Via Brasil Group (jazz/world)


— Mi 22.09.10., 20h30, Moods ZURICH

Rodrigo Botter Maio sax, fl, Adrian Weber tb, Thomas Silvestri p, Eduardo Dudu Penz b, Gecy Marty perc, Florian Reichle dr
Acht Jahre nach dem Erscheinen seines Songbook Vol. 1 stellt Rodrigo Botter Maio jetzt sein Songbook Vol. 2 vor. Die Themen zu diesem Songbook entdeckte er wieder, als er seine ersten Musikhefte durchblätterte. Im Alter von 15 Jahren hatte Rodrigo viele der Songs komponiert, die er nun für das aktuelle Songbook überarbeitet, neu arrangiert und erstmals veröffentlicht hat. Das Songbook Vol. 2 ist noch reicher an brasilianischen Rhythmen (Xote, Frevo, Toada, Choro), als es die erste Ausgabe war. Die Stücke werden gespielt von seiner langjährigen groovigen Begleitband Jazz via Brasil Group. Ergänzt wird die Band durch spontan auftretende Special Guests. | myspace |

Eintritt 28.-, Vorverkauf: starticket  | moods | 



| CONCIERTOS SEPTIEMBRE 2010 | ARGENTINA | ZURICH |

Mercadante & Battaglia «Tachar Nostalgias» (Argentina, world/tango)


— Di 14.09.10., 20h30, Moods ZURICH

Marcelo Mercadante bandoneon, Gustavo Battaglia g
Marcelo Mercadante gilt als einer der Nachfolger von Astor Piazzolla. Mit seinem Quintett erfindet er den Tango zwischen Tradition und Heute immer wieder neu.

Jetzt kommt er im Duo mit dem Girarristen Gustavo Battaglia und der neuen CD „Tachar Nostalgias“ ins Moods. 

Auch in dieser Besetzung mischt Mercadante die Tangos mit Jazz und Avantgarde, ohne aber die Wurzeln des Tangos zu vergessen.
Wie bei Piazzolla auch, erfährt man in der Musik dieses Duos das pulsierende und vielfältige Leben von Buenos Aires. Die Reduktion von einem Quintett auf ein Duo macht die Möglichkeiten von Tango-Interpretationen noch intensiver und sicher intimer.

| m. mercadanteg. battaglia |  
Eintritt 33.-, Vorverkauf: starticket  | moods | 





| CONCIERTOS SEPTIEMBRE 2010 | ESPAÑA | ZURICH |

José Manuel León (España, flamenco)

— So 12.09.10., 19h, Moods ZURICH
Jose Manuel León g, Kike Perdomo sax, Martin Leiton b, Alicia Carrasco voc
Jose Manuel León gehört zur ersten Liga der Flamenco-Gitarristen. Frei von musikalischen Grenzen und reich an überraschenden Wendungen komponiert Jose Manuel León seine Musik. Mit Leichtigkeit verbindet er die Tradition mit der Moderne. Geboren in Algeciras (Spanien) und beeinflusst vom Mythos von Paco de Lucía, begann er mit dreizehn Jahren das Gitarrenhandwerk von seinem Vater zu erlernen. Unterdessen hat er unter anderem mit folgenden Künstlern zusammengearbeitet: José el Francés, Niña Pastori, Alejandro Sanz, Pastora Soler, Miguel Angel Rodriguez, Queco, Gerardo Nuñez trío, Carmen Linares, Rafael Estévez, Nani Paños, Joaquín Grilo, La Moneta. | myspace |  
Eintritt 35.-, Vorverkauf: starticket  | moods | 




| CONCIERTOS SEPTIEMBRE 2010 | CUBA | ZURICH |

Septeto Santiaguero (Cuba, world/son)

— ZKB Special —

— Sa 11.09.10., 20h30, Moods ZURICH
Ismael Borges voc, perc, Inocencio Heredia voc, perc, Fernando Dewar tres g, voc, Rudens Matos voc, g, b, Alberto Castellanos perc, Eddy Lobaina tp
Seit dem Siegeszug der fidelen Rentner vom Buena Vista Social Club rund um den Globus schwappt ziemlich viel musikalischer Schrott von Fidel Castros Insel aufs Festland – wollen sich doch alle, die je einen Ton gesungen haben oder irgendwann mal eine Gitarre in der Hand hatten, eine Scheibe vom Ruhm und Erfolg abschneiden. Mit dem Septeto Santiaguero hingegen ist eine junge Musikergeneration angetreten, die ihr Handwerk versteht und dem kubanischen Son der Grossväter alle Ehre macht. Dazu gehört vor allem, die klebrig-süssen Mambos einzumotten und den Son in seiner klassischen Formation neu erstrahlen zu lassen: als Septett. "Das ist die ursprüngliche Besetzung, wie sie um 1926 herum entstand", erzählt Fernando Dewar.
Wegen Erkrankung einer der Musiker hat das „Septeto“ momentan nur sechs Mitglieder.
Anschliessend Party: A lo cubano!
DJ El Mono, Moderation: Elkubanisimo
Eintritt: 38.-,
Vorverkauf: starticket |  | moods | 


| CONCIERTOS | JUNIO 2010 | BRASIL | ZURICH |

Tania Maria (Brasil)

— 10.06.10., 20h30, Moods ZURICH —
Tania Maria, voc., keyb; Marc Bertaux, b; Julio Gonçalves, perc.
Die Brasilianerin war gerade mal dreizehn Jahre alt, als sie mit ihrer Band, die ihr Vater zusammengestellt hatte, den ersten Preis eines regionalen Wettbewerbs gewann. Zu dieser Zeit erlangte der Bossa Nova zwischen Rio und New York immer mehr an Bedeutung und verlieh dem Jazz mit seinen Rhythmen zusätzliche Würze. Vier Jahrzehnte und Dutzende von Schallplatten und CDs später spielt Tania Maria noch immer einen swingenden Jazz, basierend auf einem pulsierenden Fundament aus Samba- und Choro-Rhythmen. Mit ihrem 26. Album, das auf Blue Note erschienen ist, beweist Tania Maria, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

|| moods || tania maria || folha (2005) || 

Português
Tânia Mara Araújo Almeida (Brasília, 9 de fevereiro de 1983) é uma cantora, atriz e apresentadora brasileira.
Intérprete da música Se Quiser, que é uma versão brasileira da música Anytime de Kelly Clarkson na novela Páginas da Vida, ela fez uma regravação da música Sonho Lindo, a qual é tema de abertura da novela Desejo Proibido. Para o single do seu primeiro CD com repercussão na mídia, Tãnia gravou um vídeo simples. Basicamente, ela tirando flashes somente do rosto, enquanto ela canta. Em abril, Tânia lançou seu segundo single, Febre de Amor, de seu 4º CD, alcançou a posição #29. É irmã do ator Rafael Almeida.
Atualmente casada com o diretor de telenovelas da Rede Globo e cineasta Jayme Monjardim.
Esteve com sua terceira música em uma novela, "Sonho Lindo" , que foi tema da novela Desejo Proibido.
Em Junho de 2009, Tânia lançou o CD/DVD Falando de Amor - Ao Vivo onde canta sucessos e músicas novas, destacando o primeiro single Não Me Ame que conta com a participação do cantor Alexandre Pires, a música é uma versão do famoso dueto entre Jennifer Lopez e Marc Anthony intitulado No Me Ames.A mesma música tem uma outra versão,de 2002,interpretada pelo trio KLB.
Começou sua carreira como dançarina no programa Fantasia, do SBT, onde, aos 16 anos, também se tornou apresentadora juntamente com apresentadoras como Adriana Colin, Jackeline Petkovic e Amanda Françozo.
Fuente:
Wikipedia

| CONCIERTOS | MAYO 2010 | ZURICH |

Melissa Laveaux (Haití-Canadá)

martes 11.05.10., 20h30, Moods ZURICH
Mélissa Laveaux g, voc, Gautier Vizioz g, keyb, voc, Benjamin Molinaro b, voc, Alex Tran dr, voc
Mélissa Laveaux' Musik packt den Zuhörer vom ersten Akkord an durch ihren heiseren Gesang und ihr folkiges, von Soul und Blues durchtränktes Gitarrenspiel. Für ihr Debutalbum „Camphor & Copper“ erntete sie begeisterte Kritiken. Mélissa Laveaux kommt aus einer haitisch-kanadischen Familie und lebt in Frankreich. Die Mischung dieser drei unterschiedlichen Kulturen spiegelt sich deutlich in ihrer Musik und in ihren Live-Auftritten. Die minimalistischen Arrangements bringen die Energie und die poetische Wirkung von Laveaux' Texten erst richtig zur Geltung.
|| moods || myspace || m. laveaux ||

CONCIERTOS | ABRIL 2010 | ZURICH |

Cyro Baptista's Banquet of the Spirits 

— viernes 30.04.10, 20h30, Moods, ZURICH
— Cyro Baptista perc, voc, Brian Marsella p, keyb, balafon, voc, Shanir Blumenkranz b, oud, gimbre, voc, Tim Keiper dr, perc, voc
— Seit er vor 30 Jahren aus seiner brasilianischen Heimat in die USA ging, gehört Cyro Baptista dort zu den gefragtesten Perkussionisten, mit Engagements für Laurie Anderson, Herbie Hancock, Arto Lindsay, Paul Simon, Cassandra Wilson und John Zorn. Auf dem Label des New Yorker Saxophon-Querbläsers Zorn erschien im 2009 das dritte Album von Baptista. Mit seiner neuen Gruppe "Banquet of the Spirits" entzieht er sich jeglicher Kategorisierung, auch wenn immer noch Einflüsse von World Music, auch mal Bebop oder etwas Avantrock à la Naked City durchschimmern. Zwei Schwerpunkte sind allerdings deutlich: der Einbezug von nordafrikanischer Musik und Klängen vom Balkan.


|| moods || veranstaltungsort || myspace || cyro baptista || 

2x2 en sorteo en PuntoLatino

| CONCIERTOS | ABRIL 2010 | ARGENTINA-SUIZA |

ZKB SPECIAL: Silvana Deluigi (Argentinien, tango/classical) - Zürcher Kammerorchester

Silvana Deluigi voc, Zürcher Kammerorchester, Dirigent tba
23./24.04.10 - 20h30 - Moods ZURICH
Das Zürcher Kammerorchester taucht gemeinsam mit der Sängerin Silvana Deluigi in die Welt des argentinischen Tangos ein – eine Welt voller Leidenschaft, Sinnlichkeit und Sehnsucht. Das musikalische Universum argentinischer Komponisten wie Astor Piazzolla, Gustavo Beytelmann und Osvaldo Pugliese kommt zusammen mit der ausdrucksstarken, klaren Stimme Silvana Deluigis. Sie ist eine der wichtigsten zeitgenössischen Tango-Interpretinnen. Sie versteht sich als Erneuerin des Tango und erweitert dessen Traditionen um improvisatorische Spielräume.


Español
Silvana Deluigi nació en Buenos Aires. Estudió canto clásico y teatro en el Conservatorio Nacional.

Cualquier canción que Silvana toca, se vuelve tango. Y cualquier tango que Silvana toca, es de ella. Eso tesevidente cuando se la ve actuar en escena, una película, en una reunión, poca importa. Y esta es la verdadera razón del porqué hacer un disco como «Yo». Quiero decir que he expresado todo lo que deseaba a través de los discos que he hecho con Astor Piazzolla. Pero, como he aprendido a comprender qué género de música era posible (todavía posible) en el tango a través del arte de Astor, también he aprendido a comprender qué género de sexualidad es posible (todavía posible) a través del arte de Silvana. Y, con su resplandor tórrido, nosotros teníamos que hacer este disco. Y esto no tiene que ver exclusivamente con el tango – o como quiera llamárselo en este momento –; tiene que ver con la música que la rodea» (Kip Hanrahan).




2x2 en sorteo en PuntoLatino 
|| moods || s.deluigi ||

| CONCIERTOS | ABRIL 2010 | ZURICH |

Liñán - Caballero - Jiménez - Terrón (flamenco)

— 16.04.10., 20h30, Moods ZURICH —
— Gema Caballero voc, Manuel Liñán dance, Antonia Jiménez g, KiKe Terrón perc —
Die Gitarristin Antonia Jiménez wühlt mit ihrem grandiosen Spiel die männlich dominierte Gitarristenwelt auf und bricht mit allen Flamenco-Klischees. Sie begleitet viele berühmte Tänzerinnen und Tänzer. Zur Zeit sorgt Jiménez gemeinsam mit Manuel Liñán für Furore. Dieser machte sich bereits vor einigen Jahren an den andalusischen und südfranzösischen Flamenco-Festivals einen Namen. Liñán liess sich von Kapazitäten wie Manolete, Mario Maya, Carmen Cortés und Merche Esmeralda ausbilden und trat als Solist im Ensemble von Adrian Galia auf.
|| moods || veranstaltungsort ||

2x2 en sorteo en PuntoLatino ...

| CONCIERTOS | FEBRERO 2010 | ZURICH 

Brasil Carnaval


Dj Sampa, Sindicato do Samba

— sábado 20.02.10, 24h, Moods, ZURICH —
 
Zu „Carnaval in Brasilien“ fällt einem hierzulande meist nur Rio de Janeiro ein. Am 20. Februar, also mitten in der einschlägigen Zeit, präsentiert das Moods in Zusammenarbeit mit dem Clube do Forró verschiedene brasilianische Carnaval-Szenen: diejenige von Salvador da Bahia mit ihrer Axé-Musik und dem Samba-Reggae, aber auch den perkussiven Maracatú und Frevo aus der Hafenstadt Recife und die dazu gehörenden Tänze. Selbstverständlich kommt der Samba samt federgeschmückten Schönheiten aus Rio dabei nicht zu kurz.



2x2 en sorteo en PuntoLatino

|| moods punto latino || conciertos mes || moods || veranstaltungsort ||

 

| CONCIERTOS | ENERO 2010 | ZURICH 

Rupa & the April Fishes (latino, ska, canción) 

— sábado 09.01.10, 20h30, Moods, ZURICH —  
— Rupa voc, g, Isabel "iz" Douglass acc, voc, Ara "fuego" Anderson tp, Marcus "the tone" Cohen tp, Safa "jazz spy" Shokrai b, Aaron "rhone-ditty-rhone" Kierbel perc

Die Direktorin des globalen Musikzirkus ist zurück – nach einer wirbelnden Tournee rund um den Erdball heisst es Vorhang auf für ein neues klingendes Welttheater! Dass Rupa ihr zweites Werk „Este Mundo“, also "diese Welt" nennt, mag auf den ersten Blick ein wenig vermessen klingen. Doch Rupa Marya hat seit ihrer Geburt so intensiv zwischen den Kontinenten und auf den Weltmeeren navigiert, dass ihr das grenzenlose Erdbürgertum in Fleisch und Blut übergegangen ist.

Die Arrangements des neuen Albums variieren zwischen Gypsy Swing, Chanson, indischen Vibrations und Cumbia, ein Musikstil afrikanischen Ursprungs mit indianischen und spanischen Einflüssen.

|| conciertos mes || aprilfishes || moods ||

2x2 en  sorteo en PuntoLatino

| CONCIERTOS | ENERO 2010 | ZURICH |

Carioca Funk 

— sábado 16.01.10, 23h59, Moods, ZURICH —  

— funk, house, techno, batucadam samba  —

“Carioca Funk” heisst soviel wie “Funk aus Rio de Janeiro”. Aufgelegt wird an dieser Brasil-Party Baile Funk, der aus den Favelas der Metropole stammt. Entwickelt von DJs in den Armenvierteln Rios, hat Baile Funk als zündende und innovative Mixtur aus Dance-Beats wie House und Techno sowie Samba und perkussiver Batucada schon überall die brasilianischen Clubs erobert. Im Moods wird mit DJ Lutcho einer der besten Baile Funk-DJs aus Rio auflegen. 

|| conciertos mes || moods ||

2x2 en  sorteo en PuntoLatino 

 

| CONCIERTOS | ENERO 2010 | ZURICH 

Amir-John Haddad & Almeraya flamenco group 

— domingo 24.01.10, 19h, Moods, ZURICH —  alt

— Amir-John Haddad g, Eva Durán voc, Enrique Terrón Duque perc, Inmaculada Ortega dance  —

«Amir John Haddad nació en Alemania en 1975, actualmente vive en España y toca guitarra flamenca, laúd árabe, saz, buzuki, guitarra eléctrica, banjo, mandola, etc… Con sólo 8 años empezó a estudiar guitarra flamenca y aunque primero aprendió a tocar laúd con su padre y primer maestro Rimon Haddad. Ha girado por todo el mundo con la mítica banda de World music “Radio Tarifa”, así con artistas como: Joaquin Ruiz, Eliseo Parra, Tomasito, Raimundo Amador, El Capullo de Jerez, Inma Ortega , Pepe Justicia, Carmela Greco, Enrique de Melchor, Juan Parrilla, Antonio Canales, Guadiana, José Menese, Rafael Amargo, Gerardo Núñez, Lole and Naseer Shamma, por mencionar algunos de ellos. ...

Ha grabado el último álbum de Radio Tarifa “Fiebre” (BMG) que fue nominado a los Latin Grammy en el 2004. Actualmente colabora con bandas como Ziryab Syndicate, Members of Parliament…y está lanzando un nuevo proyecto de World-music-fusion llamado “Zoobazar”, así como su grupo de flamenco “Almeraya”. Acaba de sacar un álbum de guitarra flamenca “Pasando por Tabernas” (Doublemoon Records Köln).
 

Deutsch
Da kommt die Welt zusammen und unterhält sich in Flamenco. Diese Musiker verstehen es, das heraufzubeschwören, was die „Flamencos“ seit jeher als „Duende“ bezeichnen. Doch diesmal kommt der selten anzutreffende Flamenco-Geist – verkörpert durch den Gesang der jungen Andalusierin Eva Durán – nicht allein: Sein Weltmusik-Bruder begleitet ihn in Gestalt von Amir-John Haddad. Der im deutschen Freiburg geborene Kolumbianer und Palästinenser, der in Madrid lebt, begeistert mit seiner Gitarrenmusik. Inmaculada Ortega aus Jerez ist eine junge Flamencotänzerin, deren Technik und Bewegungen auf der Kunst zahlreicher Flamencokapazitäten, die sie lehrten, gründen. Begleitet werden die drei vom Perkussionisten Enrique Terrón Duque.

|| amirjohnhaddad || conciertos mes || moods ||

2x2 en  sorteo en PuntoLatino 


alt


















 

| CONCIERTOS | ENERO - FEBRERO |

Vlada - Funk for your Soul!

— 05.02.10, 21h, Mahogany Hall, BERNA
— 11.02.10, 21h, Moods, ZURICH
— 26.02.10, 20h30, Bärensaal WORB
— 27.02.10, 20h30, Eventhouse RAPPERSWIL
Der Schweizer Soulsänger VLADA startet definitiv durch. Nach über 50 Auftritten in den USA kehrt VLADA für kurze Zeit nach Europa zurück, um sein Debutalbum «All About You» vorzustellen. Der Erstling Aargauers wurde von einer US-All-Star-Band eingespielt, u.a. mit Vinnie Colaiuta, Abraham Laboriel, Paul Jackson Jr., der Soul-Sax-Legende Kirk Whalum und den 10-fachen Grammy-Gewinnern Take 6. 
Leer más...