allblues 2012

06.11.12. Richard Galliano BERNA / BASILEA

| CONCIERTOS NOVIEMBRE | BERNA |

Richard Galliano Septet «Piazzolla Forever»
Michael Zisman solo


— 06.11.12., 20h, Kultur-Casino BERNA. Zisman solamente en Berna.
— 03.12.12., 20h, Stadtcasino Basel Festsaal, BASILEA

Richard Galliano, accordéon/bandonéon - Jean-Marc Phillips Varjabédian, violon - Sébastien Surel, violon - Jean-Marc Apap, alto - Eric Levionnois, violoncelle - Stéphane Logerot, bass - Dimitri Naïditch, piano - Opening Act in Bern (6.11.12): Michael Zisman, bandoneon

Jazz Classics: Piazzolla Forever
Vor vielen Jahren habe Astor Piazzolla, so Richard Galliano, zu ihm gesagt: «Dein Image als Jazz-Akkordeonist ist viel zu amerikanisiert. Entdecke deine französischen Wurzeln wieder. Du musst die 'neue Musette' schaffen, wie ich den Tango Nuevo erfunden habe.» Die Anregung hat Galliano schon fast magistral umgesetzt, gilt der impulsive Improvisator Galliano heute doch als Meister-Akkordeonist zwischen Jazz, Tango, Musette und Klassik. 20 Jahre nach dem Tode von Astor Piazzolla erweist Galliano dem grossen Argentinier noch einmal die Referenz: Piazzolla Forever heisst die Hommage, die er mit seinem Septet spielen wird. – Das Konzert in Bern eröffnet der grossartige Berner Bandoneon-Virtuose Michael Zisman mit einem Solo-Set.

Tickets: www.ticketcorner.com 
• Manor, SBB, Die Post, Coop City  | • Tel. 0900 800 800 (CHF 1.19/min.)

| allblues | r. galliano |





10.02.12. Gianmaria Testa, ZURICH

| CONCIERTOS FEBRERO 2012 | ZURICH |

Gianmaria Testa


— 10.02.12., 20h, Kaufleuten, ZURICH —

Gianmaria Testa, vocals/guitars - Giancarlo Bianchetti, guitar + Nicola Negrini, bass - Philippe Garcia, drums

Italiens grosser Cantautore
Gianmaria Testa, der 1958 in einer musikalischen Bauernfamilie im nord-italienischen Cuneo geborene Sänger und Gitarrist, ist in den vergangenen Jahren zu einem der wichtigsten zeitgenössischen italienischen Liedermacher avanciert. Der Poet zwischen Canzoni und Jazz mit seiner vollen, etwas verhangenen Sprechstimme schreibt er Texte wie kleine Gedichte und schafft so poetische und gefühlvolle Bilder, die unter die Haut gehen. Oder wie ARTE dies treffend beschrieb: «Die Erde, der Regen, wirkliche oder imaginäre Reisen, Verliebtheit, das Ende einer Liebe – Gianmaria Testas Lieder sind mitten aus dem Leben gegriffen.» Dazu seine melomane Musik, die auf mitreissende Art und Weise Tango, Bossanova, Jazz, Habanera und Walzer vereint. Im Kaufleuten stellt er sein neues Album «Vitamia», vor. Wer Paolo Conte mag, wird Testa lieben. Magnifico!

| allblues | gianmaria testavitamia |

21.03.12., 20h, Tomatito Sextet, Volkshaus ZURICH

| CONCIERTOS MARZO 2012 | ESPAÑA | ZURICH |

Tomatito Sextet


— 21.03.12., 20h, Volkshaus, ZURICH —
— 20.03.12., 20h30, Victoria Hall, GINEBRA, Ver ...

Tomatito, guitar - El Cristi, guitar II - Antonio Zuñiga, singer - Simon Roman, singer - Lucky Losada, percusión – Juan de Juan, dance

La guitarra flamenca - Deutsch-CH exklusiv!

Wenn man zwei der grössten Flamenco-Gitarristen unserer Zeit nennen müsste, dann fielen wohl meist diese zwei Namen: Paco de Lucía und Tomatito. Beide sind Vertreter des «Flamenco nuevo», jener Strömung also, die Einflüsse aus Latin, Brasil, Blues und Rock aufgegriffen hat und so dem Flamenco seit den achtziger Jahren zu neuem Schwung verholfen hat. Tomatito wurde als Gitarrist der Flamenco-Legende Camarón de la Isla bekannt, der ihn schon im zarten Alter von 14 Jahren auf Welttournee mitgenommen hatte. Als Meilenstein seiner technischen Virtuosität und seines Einfallsreichtums gilt sein Solo-Album «Barrio negro» von 1991. Auch in Filmen trat er auf, unter anderem in Carlos Sauras «Flamenco». Der Gitarren-Maestro wird im Volkshaus sein neues Album erstmals «live» vorstellen.

Tomatito Sexteto
Tomatito, 1ra guitarra - El Cristi, 2da guitarra - Antonio Zuñiga, voz - Simon Roman, voz - Lucky Losada, percusión – José Maya, baile.

La guitarra flamenca - ¡Presentación exclusiva en la Suiza alemana!
Si se tuviera que mencionar a dos de los grandes guitarristas de nuestro tiempo, surgirían entonces sin duda estos dos nombres: Paco de Lucía y Tomatito. Ambos son representantes del «Nuevo Flamenco», es decir de la corriente que toma la influencia de Latinoamérica, de Brasil, del blues y del rock y que tanto impulso regenerador diera al flamenco desde los años ochenta. Tomatito se hizo conocido como guitarrista del ídolo del flamenco "Camarón de la Isla", quien lo llevara ya a la tierna edad de 14 años en giras internacionales. Su álbum como solista «Barrio negro» de 1991 es un hito de virtuosidad técnica y de ingenio. También participa en films, entre otros en «Flamenco» de Carlos Saura. El Maestro de la Guitarra presentará en vivo y en exclusivo en el Volkshaus de Zúrich su nuevo álbum «live».


| allblues | tomatito |

   
Tomatito con nuestro redactor Marcos Barandun el 2005. Ver entrevista .... Tomatito con nuestros redactores Michèle Bigler y Paulo González el 2009. Ver entrevista ...






22.03.12., 20h, Los Van Van (Cuba), ZURICH

| CONCIERTOS MARZO 2012 | ZURICH |

Los Van Van (Cuba)

— 22.03.12., 20h, Volkshaus, ZURICH —

— Yenisel Valdes Fuentes, vocals - Abdel Rosales Sotolongo, vocals - Armando ‚Mandy‘ Cantero, vocals - Roberto Hernandez Acea, vocals - Samuel Formell Alfonso, drums - Manuel Labarrera Hernandez, congas - Jorge Leliebre Sorzano, flute - Roberto C. Rodriguez, piano - Boris Ernesto Luna Mendez keyboards - Hugo Antonio Morejon Gomez, trombone - Alvaro Collado Martinez, trombone - Edmundo Carlos Pina Machin, trombone - Irving Roberto Frontela Rico, violin - Pedro Cesar Fajardo Alzaga, violin - Julio Eladio Norona Cruz, guiro - Pavel Molina Ruiz, bass

— Cubas Salsa Legende live! - Einziges CH-Konzert

Wer kennt sie nicht, wer liebt sie nicht! Los Van Van sind ein Klassiker der «kubanischen Popmusik». Seit ihrer Gründung im Jahr 1969 begeistert die Gruppe mit einer ausgesprochen farbigen kubanischen Stilmischung, angereichert mit Einflüssen aus Pop und Rock sowie Funk und Soul. Ihr Sound ist für die gesamte Latinszene so einzigartig wie unerreicht. Alles was Salsa und kubanische Musik ausmacht, vereinen Los Van Van in Perfektion: den geradezu unwiderstehlichen Rhythmus, der sofort in die Beine geht, karibische Lässigkeit, pure Leidenschaft und Lebenslust. Heute beeindrucken Los Van Van mit einer explosiven Mischung aus erfahrenen Musikern der ersten Generation und einer Auswahl der herausragenden Talente Kubas, angeführt von Samuel Formell, Sohn des Bandgründers und Drummer der Spitzenklasse. 


albllues | los vanvan |




27.03.12., Dino Saluzzi Trio - Zisman/Fulgido Duo, Zentrum Paul Klee, BERN

| CONCIERTOS MARZO 2012 |
| ARGENTINA |
| BERNA |

Dino Saluzzi Trio (Arg)
Michael Zisman (Arg)/
Sebastien Fulgido Duo (CH)


— 27.03.12., 20h, Zentrum Paul Klee BERN —

Bandoneon! präsentiert von Migros-Kulturprozent-Jazz

— Dino Saluzzi, bandoneon - Anja Lechner, cello - Felix Saluzzi, saxophone
— Michael Zisman, bandoneon - Sebastien Fulgido, guitar

— Sehnsuchtstrunkenheit, Melomanie, Leidenschaft: Das sind die herausragenden Charakteristika der Musik des 1935 geborenen argentinischen Bandoneon-Virtuosen Dino Saluzzi. Er beeindruckt mit Solo-Konzerten genauso wie bei Gastspielen mit Sinfonieorchestern – im Trio mit der Cellistin Anja Lechner und seinem Bruder Felix Saluzzi am Saxofon scheint er sich aber am wohlsten zu fühlen: Die Melancholie des Tango, die Freiheitsliebe des Jazz und die klangliche Souplesse klassischer Kammermusik kommen hier – mal mit überschäumendem Gefühlsüberschwang, mal mit sensibler Zurückhaltung – ganz vorzüglich zur Geltung. – Den von Migros-Kulturprozent-Jazz präsentierten Abend im Zentrum Paul Klee eröffnet der Berner Lokalmatador Michael Zisman, der wohl hoffnungsvollste Bandeonist Europas, im Duo mit dem subtilen Gitarristen Sebastien Fulgido.

| allblues | saluzzi | zisman | fulgido |


Dino Saluzzi con Alex Heshusius, redactor de PuntoLatino

29.03.12., 20h, Al Di Meola Group feat. Gonzalo Rubalcaba Tonhalle ST.-GALLEN

| CONCIERTOS MARZO 2012 | SAN GALLEN |

Al Di Meola Group feat. Gonzalo Rubalcaba


— 29.03.12., 20h, Tonhalle, ST.-GALLEN —

— Al Di Meola, guitar - Gonzalo Rubalcaba, piano - Kevin Seddiki, guitar - Gumbi Ortiz, percussion

Jazz Classics/Recitals: Virtuosi
Der Gitarrist Al Di Meola und der Pianist Gonzalo Rubalcaba zählen zu den grossen Virtuosen des aktuellen Jazz. Nach dem furiosen Fusion-Album «Flesh on Flesh», das Di Meola und Rubalcaba zu Anfang des neuen Jahrtausends in Miami aufnahmen, begeben sie sich nun in ruhigere Gefilde. Aber selbstverständlich werden auch im Kontext von Di Meolas «New World Sinfonia» die Funken nur so sprühen. Di Meola und Rubalcaba sind ja nicht zuletzt dafür bekannt, dass sie keine stilistischen Grenzen akzeptieren. Von Flamenco bis Funk-Grooves ist es für sie nur ein sehr kurzer Weg - aber mit Sicherheit machen sie auch noch einen Umweg über Jazz und kubanischen Son. Ein musikalisches Feuerwerk ist garantiert!

| allblues | aldimeola | rubalcaba

28.03.12., Dino Saluzzi Trio, ewz-Unterwerk Selnau ZURICH

| CONCIERTOS MARZO 2012 | | ARGENTINA | ZURICH |

Dino Saluzzi Trio (Arg)


— 28.03.12., 20h, ewz-Unterwerk Selnau ZURICH —

Bandoneon! präsentiert von Migros-Kulturprozent-Jazz

— Dino Saluzzi, bandoneon - Anja Lechner, cello - Felix Saluzzi, saxophone

— Sehnsuchtstrunkenheit, Melomanie, Leidenschaft: Das sind die herausragenden Charakteristika der Musik des 1935 geborenen argentinischen Bandoneon-Virtuosen Dino Saluzzi. Er beeindruckt mit Solo-Konzerten genauso wie bei Gastspielen mit Sinfonieorchestern – im Trio mit der Cellistin Anja Lechner und seinem Bruder Felix Saluzzi am Saxofon scheint er sich aber am wohlsten zu fühlen: Die Melancholie des Tango, die Freiheitsliebe des Jazz und die klangliche Souplesse klassischer Kammermusik kommen hier – mal mit überschäumendem Gefühlsüberschwang, mal mit sensibler Zurückhaltung – ganz vorzüglich zur Geltung. – Den von Migros-Kulturprozent-Jazz präsentierten Abend im Zentrum Paul Klee eröffnet der Berner Lokalmatador Michael Zisman, der wohl hoffnungsvollste Bandeonist Europas, im Duo mit dem subtilen Gitarristen Sebastien Fulgido.

| allblues | saluzzi |

31.03.12., Céu (Brasil), ewz-Unterwerk Selnau ZURICH

| CONCIERTOS MARZO 2012 | ZURICH |

Céu (Brasil) / Krystle Warren


— 31.03.12., 20h, ewz-Unterwerk Selnau, ZURICH —

Céu, vocals - Lucas Martins, bass/guitar - Guilherme Ribeiro, keys - Bruno Buarque, percussion DJ Marco, decks / Krystle Warren, vocals/guitar

ewz.unplugged 2012: Grossartige Frauenstimmen
Ein Konzertabend, zwei grossartige Frauenstimmen, wie sie kontrastreicher nicht sein könnten: Den Abend eröffnet die dunkle, warme, ja schon fast mystische Stimme von Krystle Warren, der aufstrebenden Sängerin und Gitarristin aus Kansas. Natürlich denkt man gleich an Tracy Chapman, wenn man sie hört. Oder an Joan Armatrading. Doch die Songs der zierlichen Frau mit androgyner Grazie sind bluesiger, jazziger und deswegen nicht weniger mitreissend. Eine Entdeckung! – Im zweiten Teil des Abends beschliesst die bezaubernde brasilianische Sängerin Céu das diesjährige ewz.unplugged. Seit ihrem begeisternden, mit Auszeichnungen überhäuften Plattendébut «Céu» von 2007 wirbelt sie Zuckerhut-Stereotypen kräftig durcheinander: Mit einem atemberaubenden Mix aus Samba-Poesie, Triphop und Electronica schickt die sinnliche Sängerin den Brasil-Pop ins 21. Jahrhundert. Der prominenteste ihrer Verehrer, Caetano Veloso, bescheinigt ihr ohne Umschweife: «Sie ist die Zukunft der brasilianischen Musik.»

| allblues | ceu |

31.03.12., Al Di Meola Group feat. Gonzalo Rubalcaba, Tonhalle ZURICH

| CONCIERTOS MARZO 2012 | ZURICH |

Al Di Meola Group feat. Gonzalo Rubalcaba


— 31.03.12., 20h, Tonhalle, ZURICH —
— 03.04.12., 20h30, Victoria Hall, GINEBRA - Ver ...

— Al Di Meola, guitar - Gonzalo Rubalcaba, piano - Kevin Seddiki, guitar - Gumbi Ortiz, percussion

Jazz Classics/Recitals: Virtuosi
Der Gitarrist Al Di Meola und der Pianist Gonzalo Rubalcaba zählen zu den grossen Virtuosen des aktuellen Jazz. Nach dem furiosen Fusion-Album «Flesh on Flesh», das Di Meola und Rubalcaba zu Anfang des neuen Jahrtausends in Miami aufnahmen, begeben sie sich nun in ruhigere Gefilde. Aber selbstverständlich werden auch im Kontext von Di Meolas «New World Sinfonia» die Funken nur so sprühen. Di Meola und Rubalcaba sind ja nicht zuletzt dafür bekannt, dass sie keine stilistischen Grenzen akzeptieren. Von Flamenco bis Funk-Grooves ist es für sie nur ein sehr kurzer Weg - aber mit Sicherheit machen sie auch noch einen Umweg über Jazz und kubanischen Son. Ein musikalisches Feuerwerk ist garantiert!

allblues | aldimeola | rubalcaba | 


02.04.12., Al Di Meola Group feat. Gonzalo Rubalcaba, Kultur-Casino BERN

| CONCIERTOS MARZO 2012 | BERNA |

Al Di Meola Group feat. Gonzalo Rubalcaba


— 02.04.12., 20h, Kultur-Casino, BERNA —

— Al Di Meola, guitar - Gonzalo Rubalcaba, piano - Kevin Seddiki, guitar - Gumbi Ortiz, percussion

Jazz Classics/Recitals: Virtuosi
Der Gitarrist Al Di Meola und der Pianist Gonzalo Rubalcaba zählen zu den grossen Virtuosen des aktuellen Jazz. Nach dem furiosen Fusion-Album «Flesh on Flesh», das Di Meola und Rubalcaba zu Anfang des neuen Jahrtausends in Miami aufnahmen, begeben sie sich nun in ruhigere Gefilde. Aber selbstverständlich werden auch im Kontext von Di Meolas «New World Sinfonia» die Funken nur so sprühen. Di Meola und Rubalcaba sind ja nicht zuletzt dafür bekannt, dass sie keine stilistischen Grenzen akzeptieren. Von Flamenco bis Funk-Grooves ist es für sie nur ein sehr kurzer Weg - aber mit Sicherheit machen sie auch noch einen Umweg über Jazz und kubanischen Son. Ein musikalisches Feuerwerk ist garantiert!

allblues | aldimeola | rubalcaba |


04.04.12., Al Di Meola Group feat. Gonzalo Rubalcaba, qrc en Scènes Théâtre la Chaux-de-Fonds

| CONCIERTOS MARZO 2012 | LA CHAUX-DE-FONDS |

Al Di Meola Group feat. Gonzalo Rubalcaba


— 04.04.12., 20h30, Arc en Scènes Théâtre, LA-CHAUX-DE-FONDS —

— Al Di Meola, guitar - Gonzalo Rubalcaba, piano - Kevin Seddiki, guitarre - Gumbi Ortiz, percussion

Jazz Classics/Recitals: Virtuosi
Le guitariste Al Di Meola et le pianiste Gonzalo Rubalcaba comptent parmi les plus grands virtuoses du jazz actuel. L'Italo-américain Al Di Meola est un parfait exemple de mixité culturelle. Prodige de la guitare, il prend son envol à vingt ans au sein du groupe mythique de Chick Corea, Return to Forever. Sa carrière musicale sera métissée et se promènera avec une facilité technique confondante entre les différents courants qui le traversent: fusion, flamenco, électro, tango, latin jazz, world music, ou encore des pièces d'inspiration classique.
Gonzalo Rubalcaba est l'invité spécial de son dernier album. Véritable complice en virtuosité, il y apporte la fièvre de l'esprit festif cubain. Nommé de nombreuses fois aux Grammy Awards, Rubalcaba a enregistré son premier disque dans les années 80 avant d'être remarqué par Dizzy Gillespie, et plus tard par Charlie Haden, qui l'aide à enregistrer pour le label Blue Note Records.

allblues | aldimeola | rubalcaba |


15.04.12. Heiri Känzig feat Michael Zisman, Tango, LUCERNA

| CONCIERTOS ABRIL 2012 | TANGO | LUCERNA |


Heiri Känzig Quintet feat. Michael Zisman
Till Brönner, Trompete, Gesang und Band


— 15.04.2012, 19h, Luzerner Saal, KKL LUCERNA —

Heiri Känzig, Bass | Michael Zisman, Bandoneon | Tobias Preisig, Violine | Urs Bollhalder, Klavier | Lionel Friedli, Schlagzeug

Deutschlands bekanntester Trompeter und der Schweizer Kontrabass-Grandseigneur in einem Doppelkonzert im KKL Luzern! Eine vielversprechende Affiche, zumal beide, Till Brönner und Heiri Känzig, nicht nur den Jazz im Blut haben, sondern auch eine grosse Affinität zu südamerikanischen Rhythmen. Till Brönner war schon immer ein musikalischer Brückenbauer, der mit Spielwitz gegen längst überkommene Stilgrenzen vorgeht. Till Brönners letztes Album «Rio» war eine Hommage an die Bossa Nova, sein aktuelles «At The End Of The Day» ist mehr poporientiert. Doch am besten ist Brönner, der weltweit zu den Top-Jazztrompetern zählt und in Deutschland auch als Juror der TV-Castingshow X-Factor überzeugt, nach wie vor auf der Bühne. - Den von Migros-Kulturprozent-Jazz präsentierten Abend eröffnet das exzellent besetzte Quintett von Heiri Känzig mit dem grossartigen jungen Bandeonisten Michael Zisman. Ein Jazzabend der Superlative.

Programm: 19 Uhr: Heiri Känzig Quintet | 20 Uhr: Till Brönner

| allblues | kkl luzern | heiri känzig

27.04.12. Roberto Fonseca YO Elina Duni Quartet, ZURICH

| CONCIERTOS ABRIL 2012 | CUBA | BASILEA |

Roberto Fonseca «YO» / Elina Duni Quartet


— 27.04.12., 19h30, Kaufleuten, ZURICH —

— Roberto Fonseca, piano, key & vocals - Ramsés Rodríguez, drums - Joel Hierrezuelo, perc. - Baba Sissoko, african perc. - Jorge Chicoy, electric guitar - Yandy Martínez, bass •
Elina Duni, vocals - Colin Vallon, piano - Patrice Moret, bass - Norbert Pfammater, drums

— Cuban Jazz Piano at its best! Präsentiert von Migros-Kulturprozent-Jazz & AllBlues
Seine Sporen verdiente sich der kubanische Pianist Roberto Fonseca als Nachfolger des 2003 verstorbenen Rubén González im Buena Vista Social Club ab und teilte die Bühne bereits mit US-Jazz-Stars wie Michael Brecker oder Herbie Hancock. Seither gilt er neben Chucho Valdés als der bedeutendste Jazzpianist Kubas. Mit seiner eigenen Band spannt der virtuose Tastenzauberer einen Bogen von afro-kubanischer Rhythmushexerei bis zu sanften Balladen. Auch wenn er mit ganz verschiedenen musikalischen Einflüssen jongliert: seine kubanischen Roots verliert er nie aus den Augen. - Den von Migros-Kulturprozent-Jazz präsentierten Abend eröffnet die hervorragend besetzte Gruppe der Sängerin Elina Duni, die mit ihrer Mischung aus Jazz und volkstümlichen Gesängen des Balkans in ganz Europa für Furore sorgt.

| allblues | roberto fonseca |




23.05.12 Michel Camilo, KKL LUZERN

| CONCIERTOS MAYO 2012 | REP. DOMINICANA | LUCERNA |

Michel Camilo «Mano a Mano»

— 23.05.12., 19h30, KKL Luzern, LUCERNA —

Michel Camilo, piano - Lincoln Goines, bass - Giovanni Hidalgo, percussion

Jazz Classics: «Mano a Mano»

Wenn von wahren Tastenzauberern im Jazz die Rede ist, spricht man zumeist vom bei uns bestbekannten Pianisten Michel Camilo. Er ist nicht nur ein überaus einfallsreicher Improvisator, sondern verfügt auch über eine profunde klassische Ausbildung, die es ihm erlaubt, alle orchestralen Möglichkeiten seines Instruments auf virtuose Weise auszuschöpfen. Darüber hinaus kennt der aus der Dominikanischen Republik stammende Camilo selbstverständlich alle rhythmischen Finessen der Latin-Music. Da werden nicht einfach ein paar infektiöse Clave-Patterns unter bekannte Jazzstücke gelegt. Mit seinem neuen Trio «Mano a Mano» kombiniert Camilo diverse Grooves und moduliert die Metren nach Lust und Laune. Besonders interessant dabei ist, dass Camilo statt eines Schlagzeugers diesmal auf die Dienste des Perkussionisten und Conga-Grossmeisters Giovanni Hidalgo setzt, was seiner Musik nur noch zusätzliches Feuer verleiht.

allblues | | michel camilo





11.07.12. Rubén Blades, Volkshaus ZURICH

| CONCIERTOS JULIO 2012 | PANAMA | ZURICH |

Rubén Blades (Panamá)


— 11.07.12., 20h30, Volkshaaus, ZURICH —

Rubén Blades, lead vocals & The Roberto Delgado Orchestra with Special Guest Jimmy Bosch (trombone), Wichy Lopez Moya, 1st trumpet - «Chichisin» Castillo, 2nd trumpet - Francisco Delvecchio, trombone - Idigora Bethancourt, trombone - Avenicio Nuñes, trombone - Carlos Perez-Bido, timbales - Raul «Toto» Rivera, bongo - Marcos Barraza, congas - «El Mopri» Berna, piano - Enrique Becerra, keys - Roberto Delgado, bass - Ademir Berrocal, drums

Rubén Blades, der Salsa-Star und die Ikone der lateinamerikanischen Musik, ist am Mittwoch 11. Juli 2012 exklusiv im Volkshaus Zürich. Wer den «Poeta de la Salsa» letztes Jahr im Kaufleuten erlebt hat, kann nur schwärmen von einer über 2-stündigen fantastischen Show mit allen Hits und Klassikern, die uns an so manchen Partys jeweils begleiten: Pedro Navaja, Decisiones, Amor y Control, Plastico usw.. Der Song «Pedro Navaja» gilt bis heute als der meistverkaufte Titel in der Geschichte des Salsa.

Begleitet wir Rubén Blades vom 15.köpfigen The Roberto Delgado Orchestra mit Special Guest Jimmy Bosch (trombone). Ein Konzert, dass kein Salsero verpassen sollte.



Rubén Blades, la estrella de la salsa y el ícono de la música latinoamericana estará el próximo 11 de julio del 2012 en exclusiva en el Volkshaus de Zúrich. Quien ha visto al «Poeta de la Salsa» el año pasado en el Kaufleute, puede ya entusiasmarse por un show fantástico de más de dos horas, con todos los hits y los clásicos que nos acompañan en tantas fiestas: Pedro Navaja (considerado ya una pieza maestra de la historia de la Salsa), Decisiones, Amor y Control, Plástico, etc.

Acompañan a Rubén Blades 15 músicos de la Orquesta Roberto Delgado. ¡Un concierto que no puede perder ningún salsero!


 


Die Salsa-Ikone aus Panama - einziges CH-Konzert!

Eine Ikone der lateinamerikanischen Musik gibt Zürich die Ehre: Der Sänger Rubén Blades aus Panama, der im Rahmen eines Sommerabendkonzertes exklusiv im Volkshaus Zürich gastieren wird, zählt zu den erfolgreichsten Salsa-Musikern überhaupt. Seine Karriere begann Blades in den Bands von Ray Baretto und Willie Colón, die Texte seiner stets in Spanisch gesungenen Songs waren immer auch politisch. Er gab damit der zentralamerikanischen Mittelschicht eine Stimme, weshalb er oft auch als der Bruce Springsteen Lateinamerikas bezeichnet wurde. Sein grösster Erfolg war das Album «Siembra», von dem drei Millionen Exemplare verkauft wurden, der Song «Pedro Navaja» gilt bis heute als der meistverkaufte Titel in der Geschichte des Salsa. In den 80er Jahren gründete Blades seine legendäre Band «Seis de Solar», die eine Mischung aus Latino, Rock, Reggae und karibischen Elementen spielte, zudem schrieb er etliche Film-Soundtracks und betätigte sich erfolgreich als Schauspieler.

allblues | | rubén blades |
 



03.11.12. Esperanza Spalding ZURICH

| CONCIERTOS NOVIEMBRE 2012 | ZURICH |

Esperanza Spalding (EE.UU., de origen mexicano)

jazznojazz festival

— 03.11.12., 22h, Gessnerallee ZURICH —
Esperanza Spalding, bass/lead vocals - Leo Genovese, piano - Lyndon Rochelle, drums - Jeff Lee Johnson, guitar - Jeff Galindo, tb - Corey King, tb - Igmar Thomas, tp - Leala Cyr, tp - Dan Blake, sax - Tia Furley, sax - Aaron Burnett, sax - Cris Turner, backing vocal
MISSION RADIO - Esperanza Spaldings Aufstieg ist kometenhaft. Vor wenigen Jahren wurde die Bassistin als Zukunftshoffnung des Jazz gehandelt. Dann wurde die Newcomerin als Bassistin und Sängerin mit einem Grammy ausgezeichnet. Und jetzt – nach Auftritten in der Letterman-Show und im Weissen Haus – darf Spalding bereits zu den Ikonen der US-Kultur gezählt werden. Vor zwei Jahren überzeugte Spalding mit ihrer «Chamber Music Society» am jazznojazz - nun kommt sie zurück mit dem Folgeprojekt «Radio Music Society»: Jazzige Popsongs, die im luftigen West-Coast-Kleid daherschweben. Durchaus radiotauglich!

| allblues | e. spalding |



06.11.12. Oscar D'León y su Orquesta (Venezuela)

| CONCIERTOS NOVIEMBRE | VENEZUELA | ZURICH |

Oscar D'León y su Orquesta (Venezuela)

— 06.11.12., 20h, Kaufleuten ZURICH —

— Oscar D’Leon, vocals - Oscar Reyes, piano & director - Omslig Leon, chorus - Juan Silva, chorus - Cristobal Petit, congas - Pablo Romero, timbal - Charles Peñalver, bongos - Wilmer Teran Blanco, trombone - Tarcisio Piñango, trombone - Luis Pereira, trombone - Andres Diaz, trumpet - Josmer Julien Ron, trumpet

Der Löwe des Salsa
— «El Sonero Mayor» oder der «Löwe des Salsa» wird er respektvoll genannt: Oscar D’Leon, 1943 in Caracas geboren, ist ein grossartiger Entertainer, ein Charmeur, der die Konzertsäle in aller Welt mit seiner imposanten Erscheinung zu betören weiss. Immer elegant und gewitzt, immer mit einem Timbre in der Stimme, das nicht nur in Venezuela seinesgleichen sucht, zählt Oscar D’León seit den frühen achtziger Jahren zu den bekanntesten Salsa-Sängern Lateinamerikas. Er wurde früh geprägt von kubanischen Musikern wie Beny Moré und La Sonora Matancera und von den New Yorker-Latin-Musikern Eddie Palmieri und Willie Colón. Seine grossen Formationen mit vielen Bläsern und mächtiger Perkussion sind zum Prototyp der Salsa-Band schlechthin geworden. Ohne Frage: Am 6. November wird es im Kaufleuten Zürich bei seinem einzigen Schweizer Konzert heiss werden im Saal…

| allblues | o. d'león



15.11.12. Calexico - ZURICH

| CONCIERTOS SEPTIEMBRE 2012 | ZURICH |


Calexico (texmex und rock'n roll)


— 15.11.12., 20h, Volkshaus BASILEA
— 21.09.12., 20h, Volkshaus ZURICH —

Joey Burns, vocals/guitar - John Convertino, drums/percussion - Paul Niehaus, pedal steel guitar - Jacob Valenzuela, keys/trumpet/vibes - Martin Wenk, accordion/guitar/synthesizers/trumpet - Volker Zander, bass

Opening Act: Laura Gibson
Texmex und Rock'n'Roll - CD-Release-Concert
Nach vier langen Jahren sind sie endlich zurück, mit neuen Songs und neuem Album! Calexico, die Kultband aus Arizona, die wie keine andere Mariachi-Schmelz und Swing, Folk und Walzer, Slidegitarren und Spaghetti-Western-Zitate mit einem Quäntchen Kitsch zu ihrem persönlichen Roadmovie-Soundtrack zusammenbauen. 1990 in Los Angeles von Joey Burns und John Convertino gegründet, siedelten sie 1994 nach Tucson, Arizona, über, näher zum Staub, zum Sand, zur Hitze, die aus ihren Stücken sprechen. Ihr neues Album «Algiers», das erst kurz vor dem Volkshaus-Konzert erscheinen wird, hat alles, was man sich von einem Calexico-Album wünscht. Aber da liegt noch etwas anderes in der Luft. Dieses Album schlägt Brücken, es atmet tief und entspannt, es ist mal dringlich und auch mal wütend. Klar ist: Calexico bleiben eine der faszinierendsten Bands aus dem Gitarrenfach!

| allblues | calexico |
 


19.11.12. Buena Vista Social Club - Omara Portuondo (CUBA) | BERNA y LUCERNA

| CONCIERTOS NOVIEMBRE 2012 | CUBA | BERNA |

Orquesta Buena Vista Social Club ® feat. Omara Portuondo


— 19.11.12., 20h, Kursaal-Arena BERNA 
— 27.11.12., 19h30, KKL Luzern, LUCERNA - Ausverkauft
— 28.11.12., 20h30, Théâtre du Léman, GINEBRA

— Omara Portuondo, lead vocal - Guajiro Mirabal, trumpet - Jesús “Aguaje” Ramos, musical director - trombone & vocals - Barbarito Torres, laud - Papi Oviedo, tres - Pedro Pablo, double bass - Alberto La Noche, bongos - Idania Valdés, vocals & minor percussion - Rolando Luna, piano - Filiberto Sanchéz, timbales - Angel Terry, congas - Carlos Calunga, vocals - Luis Alemany, trumpet - Guajirito Mirabal, trumpet

Viva Cuba!

Es war wie ein Märchen wie aus Tausendundeiner Nacht, als Ende der 90er Jahre die kubanischen Musiker des «Buena Vista Social Club ®» kometenhaft aufstiegen und alle grossen Bühnen der Welt im Sturm eroberten. Wim Wenders grossartige Musikdokumentation und Ry Cooders Aufnahmen machten Ibrahim Ferrer, Compay Segundo & Co. fast über Nacht weltberühmt. Wir freuen uns ungemein, dass es im Herbst 2012 nochmals zur Reunión des vielköpfigen besetzten Orchesters mit seiner legendären Sängerin Omara Portuondo kommt. Die rhythmischen Tanzlieder und melancholischen Balladen werden auch diesmal für ein Feuerwerk aus Boleros, Son, Cuban Jazz und Cha Cha Cha sorgen. Kein Zweifel: Dieses Orchester vereint den ganzen Stolz der reichen Musiktradition Kubas!

| allblueso. portuondo