| CINE NOTAS |


Ein Spiel um Geld und Macht


«Le Capital»: Film von Costa-Gavras (Pressevorführung 16.4.2013)
— Florine Angele © PuntoLatino —

„Wir spielen ein Spiel. Es gibt die Gewinner und -- die Verlierer“, sagt Marc Tourneuil (Gad Elmaleh), der Hauptdarsteller von Le Capital gegen Ende des Films. Das Finanzdrama von Gosta-Gavras zeigt auf eine satirische Art, welche Denkweisen und mafiaähnlichen Strukturen bei der französischen Grossbank Phoenix und allgemein im Bankensystem vorherrschend sind. Marc Tourneuil, der neue CEO von Phoenix, ist kein unsympathischer Mann. An verschiedenen Stellen des Films glaubt man als Zuschauer an seine persönliche Wendung von einem profitsüchtigen CEO zu einem mitfühlsamen Hollywood-Helden. Doch Gosta-Gavras zieht das Drama durch. Nicht einmal das Liebesleben des Protagonisten wird verschont. Marcs sympathische und auf dem Boden gebliebene Frau wird zum Fremdkörper in seiner steilen Bankenkarriere. Ein auffallendes, problemverfolgtes Model muss es sein. Sie braucht Geld und er erzwingt eine Bezahlung in Materialien - nicht der einzige schockierende Moment dieses Films. Le Capital ist keine leichte Kost. Obwohl die Satire während dem ganzen Film unverkennbar ist, ist die Realität spürbar nahe. Empfehlenswert auch aufgrund sehr guten Schauspielern und einem einzigartigen anhaltenden Mass an Spannung.

Florine Angele © PuntoLatino, 20.04.2013


Directorio

Clientes

Partners

REDES SOCIALES

Facebook Grupo

Facebook Página
X

Copyright

It is forbidden to copy any content of this website!