| MIGRACION - INTEGRACION | BERNA |

 

Infobooker will Informationen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen für Migrantinnen und Migranten besser zugänglich machen


Interview mit Susanne Rebsamen, Fachspezialistin Integration


— Von Luis Vélez Serrano und Xenia Keller — 




Was ist Infobooker genau?

«Infobooker» ist ein Katalog mit Informationsmodulen zu 32 verschiedenen Alltagsthemen. Dazu gehören Themen rund um die Bildung und den Beruf, die Gesundheit, Kinder und Erziehung, Ehe und Partnerschaft, Seniorinnen und Senioren, rechtliche Fragen, wie zum Beispiel das Arbeitsrecht, Finanzen und verschiedene weitere Themen.

Unter Informationsmodulen verstehen wir Informationen zu einem bestimmten Thema, die von einer Fachperson aus dem jeweiligen Themenfeld im Rahmen eines Vortrags oder eines Workshops vermittelt werden. Diese Informationsmodule können von Organisationen und Schlüsselpersonen der Migrationsbevölkerung gebucht werden. Das kann zum Beispiel der peruanische Kulturverein, die spanischsprachige Mission oder einfach eine lose Gruppe interessierter Personen sein. Wer ein solches Informationsmodul bucht, ist für den organisatorischen Rahmen der Informationsveranstaltung verantwortlich, das heisst, er, oder sie sorgt für einen geeigneten Zeitpunkt und Raum und lädt interessierte Personen aus dem eigenen Umfeld zur Veranstaltung ein. Die meisten Module können von Personen aus der Stadt Bern kostenlos gebucht werden.


Was beabsichtigt Infobooker?
«Infobooker» will verständliche und korrekte Informationen aus erster Hand liefern. Die beteiligten Fachpersonen gehen dabei auf die Fragen und Bedürfnisse der verschiedenen Teilnehmenden ein. Infobooker will ausserdem die Zugangsbarrieren zu schweizerischen Institutionen senken, indem die Fachpersonen dorthin gehen, wo sich Migrantinnen und Migranten treffen. Alle unsere Partnerinstitutionen wollen mit «Infobooker» zeigen, dass ihre Dienstleistungen auch für Personen, die nicht hier geboren sind, nicht fliessend Deutsch sprechen oder mit den hiesigen Gegebenheiten nicht so vertraut sind, zur Verfügung stehen.


Welches sind die Ziele?
«Infobooker» will Informationen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen für Migrantinnen und Migranten besser zugänglich machen.


Wie beabsichtigt «Infobooker» diese zu erreichen?
Es gibt keine allgemeingültigen Rezepte, wie Informationen am besten an Migrantinnen und Migranten gelangen. Je nach Herkunft, Bildungsniveau, Lebenssituation, Interessen etc. braucht es andere Informationen. Indem Vertreterinnen und Vertreter von Fachinstitutionen mit Schlüsselpersonen aus der Migrationsbevölkerung zusammen Informations–veranstaltungen vorbereiten, können wir sicherstellen, dass für jede Zielgruppe individuelle Lösungen gefunden werden und wir auf die Bedürfnisse des Zielpublikums eingehen können. Die einen ziehen vielleicht ein Referat in einem neutralen Sitzungszimmer vor, die anderen möchten, dass die Fachperson zu einem Sonntagsbrunch kommt und dort informiert. Manchmal braucht es eine Übersetzung, manchmal kann man auf Deutsch informieren und so weiter.


Wie beabsichtigt «Infobooker» die Interessen der Migranten und Migrantinnen in der Schweiz zu bedienen?
Am Anfang von «Infobooker» stand eine Bedarfserhebung unter Schlüsselpersonen der Migrationsbevölkerung. Darum, aber auch aufgrund von Rückmeldungen verschiedener Stellen, die mit den Fragen von Migrantinnen und Migranten konfrontiert sind, wissen wir ungefähr, welche Informationen Migrantinnen und Migranten besonders interessieren. Aber wir sind auch immer sehr interessiert an Fragen und Anregungen aus der Migrations–bevölkerung, damit wir unser Angebot verbessern können. «Infobooker» ist ein Angebot für Migrantinnen und Migranten aus der Stadt Bern. Ein ähnliches Angebot gibt es aber beispielsweise auch in Basel. Von dort haben wir übrigens die Idee von «Infobooker» übernommen. Informationen dazu finden Sie hier.


Wer ist für die 32 Veranstaltungen verantwortlich?
Das Kompetenzzentrum Integration der Stadt Bern koordiniert das gesamte Angebot. Das heisst, wir haben den Katalog zusammengestellt und sind für allgemeine Fragen zu diesem neuen Angebot zuständig. Für die einzelnen Informationsmodule sind 25 verschiedene Institutionen zuständig. Das sind ganz unterschiedliche Institutionen– vom Roten Kreuz, über die Steuerverwaltung bis zur Gewerkschaft Unia. Zu jedem der 32 Themen, die Sie im Katalog finden, haben wir die Institution angefragt, die aus unserer Sicht am kompetentesten Auskunft geben kann. Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Institutionen an diesem Angebot beteiligen. Das zeigt uns auch, dass für diese Institutionen die Information der Migrationsbevölkerung ein wichtiges Anliegen ist.

Den Infobooker-Katalog mit allen 32 Modulen und Informationen zu den Nutzungsbedingungen finden Sie unter | infobooker


¡Muchas gracias Señora Rebsamen!

Luis Vélez Serrano und Xenia Keller © PuntoLatino

DIREKTION FÜR BILDUNG, SOZIALES UND SPORT

Katalog mit Informationsveranstaltungen

Infobooker: Informationen für Migrantinnen und Migranten


Bern, 30. August 2012. Unter dem Titel Infobooker lanciert das Kompetenzzentrum Integration der Stadt Bern ein neues Informationsangebot. Infobooker ist ein Katalog mit Informationsveranstaltungen, die von Personengruppen aus der Migrationsbevölkerung gebucht werden können. 25 verschiedene Stellen aus der Stadt Bern beteiligen sich am Angebot und vermitteln Migrantinnen und Migranten Alltagsinformationen aus erster Hand.

Wie begleite ich mein Kind am besten durch die Schulzeit? Wie bleibe ich gesund? Wie läuft das mit der Altersvorsorge? Wie funktioniert das Steuersystem? Und wie ticken eigentlich die Schweizerinnen und Schweizer? Diesen und vielen weiteren Fragen begegnen Migrantinnen und Migranten im Alltag. Die präzisesten Antworten auf solche Fragen können Fachpersonen aus den jeweiligen Themengebieten geben.

Kompetent und persönlich
Infobooker schlägt eine Brücke zwischen Migrantinnen und Migranten und diesen Fachpersonen. Das Kompetenzzentrum Integration der Stadt Bern hat einen Katalog mit Veranstaltungen zu 32 Alltagsthemen zusammengestellt. Die Veranstaltungen können gratis oder zu günstigen Tarifen von Personengruppen aus der Migrationsbevölkerung gebucht werden. Denn Information bildet die Basis zur Integration: Nur wer informiert ist, findet sich im Alltag zurecht und kann am Leben in der Stadt teilhaben. Der Katalog und weitere Informationen zu Infobooker stehen ab sofort unter www.bern.ch/infobooker zur Verfügung.

























































 

Directorio

Clientes

Partners

REDES SOCIALES

Facebook Grupo

Facebook Página
X

Copyright

It is forbidden to copy any content of this website!