| REVISTA DE PRENSA | BRASIL | NZZ |

Keine Experimente in Brasilia

Das Kabinett von Brasiliens neuer Präsidentin Dilma Rousseff verspricht Kontinuität
— Tjerk Brühwiller, São Paulo, NZZ 28.12.10. —
Die Führungsriege von Dilma Rousseff unterscheidet sich in ihrer Struktur nur unwesentlich von jener ihres Vorgängers Lula da Silva. Eine Ausnahme bildet der gestiegene Frauenanteil.
Nur gerade 52 Tage hat Dilma Rousseff gebraucht, um die neue Regierung Brasiliens zusammenzustellen, die ab Januar die Geschicke des Landes lenken wird. Eigentlich wollte Rousseff ihr Kabinett schon Mitte Dezember präsentieren. Dass die Regierungsbildung mehr Zeit in Anspruch nahm, als sich die neue Präsidentin vorgenommen hatte, ist auf den Umstand zurückzuführen, dass es sich bei der Besetzung der insgesamt 37 Ministerien um einen überaus komplizierten Prozess mit langwierigen Verhandlungen handelte. [foto: emporto.com.br] | Mehr [nzz] ... 

Directorio

Clientes

Partners

REDES SOCIALES

Facebook Grupo

Facebook Página
X

Copyright

It is forbidden to copy any content of this website!