| CONCURSOS PUNTOLATINO 2014-15 |

 

SUMARIO | INHALTSVERZEICHNIS | TABLE DES MATIÈRES

→ LINK ...

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12pl log sb570x604

 

Ausschreibung für den öffentlichen PuntoLatino
Businessplan-Wettbewerb III
SUIZA-CHILE-COSTA RICA-PANAMA-URUGUAY



Ziele des Wettbewerbs
PuntoLatino lanciert nach den erfolgreichen Businessplan-Wettbewerben I (Schweiz-Kolumbien-Peru ) und II (Schweiz-Mexico) einen neuen Wettbewerb III Schweiz-Chile-Costa Rica-Panama-Uruguay. Die Ziele der Wettbewerbe von PuntoLatino bestehen darin, das Interesse für den Handel zu wecken und das Engagement von Jung- und Klein-Unternehmern in Projekten zu fördern, die im Rahmen von Handelsabkommen die Beziehung zwischen der Schweiz und lateinamerikanischen Ländern weiterentwickeln.

1. Form und Inhalt des Wettbewerbs
1.1. Teilnehmer. Bewerben können sich alle Personen ab 18 Jahren, die sich für die Handelswelt interessieren und unabhängig von einem akademischen Hintergrund und ungeachtet ihrer Nationalität in der Schweiz, in Chile, Costa Rica, Panama oder in Uruguay wohnhaft sind.

 

1.2. Thema und Businessplan. Die Teilnehmer stellen einen innovativen Geschäftsplan innerhalb des gesetzlichen Handelsabkommens zwischen der Schweiz und den erwähnten Ländern vor. Die Geschäftsidee für ein Land muss Bezug zu einem anderen Land aus diesem Wettbewerb haben [siehe Fragebogen]
— Das betrachtete Geschäft kann sich im Import- oder Export-Bereich bewegen.
— Der Businessplan kann sich auf ein neu zu gründendes oder bereits existierendes Geschäft mit Weiterentwicklungspotenzial beziehen.
— Am Anfang des Businessplans muss eine Zusammenfassung als Abstract aufgeführt sein. Zudem müssen dem Plan auch einen Lebenslauf der TeilnehmerInnen sowie ein Firmenprofil/Steckbrief beigefügt werden, sofern das Geschäft bereits existiert [siehe Fragebogen].

 

1.3. Sprachen. Die Arbeiten können auf Spanisch, Deutsch, Französisch oder Englisch verfasst werden.

 

1.4. Umfang. Die Geschäftspläne umfassen maximal 20 Seiten (ca. 50'000 Zeichen (mit Leerzeichen), Schriftart Times, Schriftgrösse 12, Zeilenabstand 1.5). Sofern Anhänge vorhanden sind, sollen diese nicht länger als 10 Seiten umfassen. Der gesamte Inhalt sollte am Ende in einer einzigen PDF-Datei eingereicht werden.

 

1.5. Eine Arbeit kann individuell oder in der Gruppe verfasst werden. Im letzteren Fall ist ein Gruppenmitglied für die offizielle Vertretung und Korrespondenz zuständig (bitte bei der Einreichung spezfisch auf dem Deckblatt deklarieren)

 

1.6. Studentinnen und Studenten, die schriftliche Arbeiten präsentieren, müssen die Realisierung eines echten Geschäfts beabsichtigen. Dabei soll es sich nicht um eine theoretische Übung, sondern um eine Umsetzung einer konkreten Geschäftsidee in die Praxis handeln (realer Business-Case).

 

1.7. Weitere Anforderungen. Beim Geschäftsplan muss es sich um ein unveröffentlichtes Projekt handeln. Jedoch dürfen – mit Erlaubnis und Bestätigung (bitte der Arbeit beilegen) entsprechender Institutionen – auch Inhalte früherer Arbeiten (aus einem privaten, akademischen oder beruflichen Zusammenhang) wiederverwendet werden, solange sie zur konkreten Umsetzung in die Praxis geeignet sind. Die Teilnahme von Vorstandsmitgliedern und Redaktoren von PuntoLatino ist nicht gestattet

 

2. Terminplanung des Wettbewerbs. Daten und Fristen.
— Die unverbindliche Einschreibung ist vom 30.05.14 bis zum 17.12.14. möglich.
Die Email-Adressen für die unverbindliche Einschreibung lauten Esta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo. mit Kopie an Esta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo.
Die unverbindliche Einschreibung vom 30.05.14 bis zum 17.12.14 hat zum Ziel, eine mögliche Anzahl der potentiell eingereichten Businesspläne abzuschätzen und mit den Teilnehmenden proaktiv kommunizieren zu können.
— Zeitraum und Abgabefrist [siehe 1.2]: vom 30.05.14. bis zum 09.01.15. Die Arbeiten können auch ohne Einschreibung direkt eingereicht werden.
— Email-Adressen für die Einreichung der Arbeiten: lEsta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo. und Esta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo.
— Auswertung und Bescheid der Jury: 20.03.2015. Alle Wettbewerbsteilnehmer werden über den Jury-Entscheid informiert.
— Die Preisverleihung findet im April 2015 ander Universität Zürich statt.

 

 

banderas IIIC

 

3. Jury und Sponsoren-Komitee
— Die Jury setzt sich wie in den bisherigen Wettbewerben aus 3 Experten aus dem universitären- und unternehmerischen Umfeld zusammen. Bei einer grossen Zahl von eingereichten Arbeiten oder auf eigenen Wunsch der Jury kann die Anzahl Jury-Mitglieder erhöht werden. Die Jury handelt unter vollständiger Unabhängigkeit von PuntoLatino und vom mitwirkenden Komitee.
— Die Jury verfügt über die Kompetenz, den Wettbewerb als ungültig zu erklären, sofern ihrer Erwägung nach keine Arbeit auszeichnungswürdig ist.
—Das Sponsoren-Komitee setzt sich aus je einem Vertreter aller als Sponsor wirkenden Institutionen zusammen: Dazu gehören das SECO, Switzerland Global Enterprise, AVINA, FUNDES, LatCam, Startups.ch AG, die Schweizerische Handelskammer in Chile, rubio consulting, lateinamerikanische Studenten der Universitäten Zürich, St. Gallen und Bern, die Botschaften der erwähnten Länder sowie weitere Institutionen.

 

4. Preise (im Falle weiterer finanzieller Unterstützung können die Preise erhöht werden).

— Erster Preis CHF 3500 in bar
— Beratungsleistung im Wert von CHF 1200 von Switzerland Global Enterprise.
— Zertifikat der Jury und ein Diplom
— Werbegutschein von PuntoLatino im Wert von CHF 395.50 (ein Jahr gültig).

 

— Zweiter Preis CHF 2000 in bar
— Beratungsleistung im Wert von CHF 1200 von Switzerland Global Enterprise.
— Zertifikat der Jury und ein Diplom
— Werbegutschein von PuntoLatino im Wert von CHF 395.50 (ein Jahr gültig).

 

— Dritter Preis CHF 1500 in bar
— Beratungsleistung im Wert von CHF 1200 von Switzerland Global Enterprise.
— Zertifikat der Jury und ein Diplom
— Werbegutschein von PuntoLatino im Wert von CHF 395.50 (ein Jahr gültig).

 

— Preise in Form von Beratungsgutscheinen
— Switzerland Global Enterprise verleiht drei Preise für eine Beratung im Bereich Import oder Export im Wert von je CHF 1200.

 

— rubio consulting verleiht zwei Beratungspreise im Wert von CHF 1200.- falls der Gewinner in der Schweiz wohnhaft ist. Die Beratung bezieht sich auf die Bereiche Marketing und Strategie bzgl. einer Produkteinführung im Schweizer Markt.

 

— Startups AG verleiht den «startup» Preis einer Beratungsleistung im Wert von CHF 1000, falls der Gewinner in der Schweiz oder in Chile wohnhaft ist. Die Beratung bezieht sich auf die Gründung und den Beginn eines Geschäfts.

 

5. Bewertungskriterien
— IDEE 35%
Ist eine Idee kreativ, aus eigener Schöpfung oder bereits schon vorher verwendet worden? Hat diese Idee einen Zusammenhang mit dem Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und den entsprechenden Ländern dieses Wettbewerbs?


— BUSINESSPLAN (INHALT) 30%

Vollständig? Werden alle wichtigen Inhalts- und Themenbereiche, die zu einem Geschäftsplan gehören, beschrieben? Z.B. Kurzbeschreibung/Abstract, unternehmerische Ausrichtung, Produkte & Dienstleistungen, Märkte, Handelskompetenzen, Profit und Rentabilität, Organisation, Infrastruktur, Human Resources, Finanzplanung, Chancen und Risiken, soziale- und Umwelt-Auswirkung, usw.

 

— UMSETZUNG / REALISIERBARKEIT 35%
Auf welchem Stand steht die Realisierbarkeit? Was wurde schon umgesetzt? Ist es realisierbar?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Más información: modelos de planes, etc., en: → PuntoLatino ...

 

Kommission von PuntoLatino des Businessplan-Wettbewerbs III

— Luis Vélez-Serrano, lic. phil. und dipl. FH, Coordinación general
— Daniel Ortiz-Grassi, MA HEC LA, Comisario, Plan, Difusión en Chile
— Alexandre Ramos, doctorant UNI BE, Comisario, Plan

— Luis Felipe Montes-Castillo, LL M UNI BE, Contacto con Embajadas, Marketing, Difusión en CH
— Raphael Widmer, MA HSG, Marketing
— Alex Heshusius, Lic. oec HSG, Marketing
— José Parra Moyano, Student UZH, Premiación: Embajadas, Invitados, Presentación, Contactos
— Michaël Tuil, MA HSG u. MA ESADE, difusión Costa Rica y Universidades, Grupos

— Brita Bamert, Studentin HSG, difusión Costa Rica, Panamá
— Diego Bachmann-Rubio, MA UNI BE u. Business School Copenhagen, Plan, Marketing, Contactos
— Camila Käslin, Rechtsanwaltin, Difusión Universidades

Collaboradores
— Alejandra Barrera-Cárdenas, étudiante UNI FR, difusión general y redes sociales
— Juan Tellez, doctorant UNI GE, administración, recepción documentos, comunicación participantes
— Nelson Casas-Olguin, reportero gráfico

— Alejandro Follonier-Ayala, doctorant UNI NE, Difusión Universidades, sociedades de juristas
— Rodrigo Ruiz-Céspedes, étudiant UNIL, Difusión: Cooperativas, Asociaciones universitarias y empresariales, Universidades suizas y latinoamericanas

 

 

 

 

 

 

 

Fragebogen für die Wettbewerbsteilnehmer

Besten Dank für die Teilnahme an PuntoLatinos Businessplan-Wettbewerb IIISchweiz-Chile, Costa Rica, Panama und Uruguay.
Für die Teilnahme bitten wir Sie:

1) Diesen Fragebogen auszufüllen,
2) Ihren Businessplan mit einem Abstract am Anfang sowie
3) einem Lebenslauf (CV) und einem
4) Profil / Steckbrief Ihrer Firma einzureichen.

 

Vor- und Nachname:

 

Adresse:

 

E-Mail:

 

Ich bin wohnhaft in (der Schweiz, Chile, Costa Rica, Panama, Uruguay):

 

Titel des Businessplans:

 

Branche/Sektor (Nahrungsmittel, Pharma, Informatik, Dienstleistungen, etc.):

 

Kurze Beschreibung des Produkts oder der Dienstleistung:

 

 Mein Geschäft ist momentan nur eine Idee

 

 Mein Geschäft existiert bereits und ich möchte es ausbauen und weiterentwickeln

 

Was fehlt bzw. worin besteht hauptsächlich ein Aufbaupotenzial, um Ihr existierendes Geschäft weiterzuentwickeln?

 

Falls das Geschäfts schon existiert: In welchen Ländern? Falls nicht, was wird für die Implementierung noch benötigt?

 

 Bei meinem Businessplan handelt es sich um eine akademische Arbeit, jedoch eignet sie sich, ein reales Geschäft aufzubauen.

 

In diesem Fall: Wie haben Sie den Markt untersucht? Wie ist der Stand der Konkurrenz?

 

Zusätzliche Fragen:

 

¿Wie haben Sie von der Ausschreibung dieses Businessplan-Wettbewerbs erfahren?

 

Was hat Sie zur Teilnahme bewogen?

 

Besten Dank für die Beantwortung dieses Fragebogens! Bitte vergessen Sie nicht, ihn dem Businessplan beizufügen!

 

 

 

 

Profil von PuntoLatino

 

PuntoLatino ist der Treffpunkt aller kulturellen und wirtschaftlichen Aktivitäten in der Schweiz über Lateinamerika und Spanien. Die Organisation kann auf 12 Jahre Arbeit zurückblicken und ist durch Werbung selbstfinanziert. Sie profitiert vom freiwilligen Beitrag von 49 Redaktoren, aus denen 10 eine Vorstandsfunktion einnehmen. Dabei sind alle berufstätig oder Studenten an Schweizer Universitäten oder Institutionen. PuntoLatino.ch ist gegenüber allen politischen, kommerziellen oder religiösen Themen absolut unabhängig eingestellt. Ferner setzen sich auch 30 Mitwirkende für PuntoLatino.ch ein: Dazu gehören ehemalige Mitglieder oder Personen, die aus zeitlichen Gründen nicht als Redaktor amtieren können; Redaktoren in ihrem ersten Jahr bei PuntoLatino.ch gelten ebenfalls als Mitwirkende.

 

2013 erreichte die Web-Plattform 22.000 Besuche pro Monat. PuntoLatino verschickt zwei Newsletters: Einer davon mit kulturellem Inhalt, der wöchentlich und kostenlos an über 4600 Abonnenten versendet wird. Der andere ist auf wirtschaftliche Themen spezialisiert und hat 700 Abonnenten. Beide Newsletters decken die ganze Schweiz ab.

 

PuntoLatino.ch ist Partner von zahlreichen Institutionen wie u.a. der OSEC oder der lateinamerikanischen Handelskammer in der Schweiz. Einige Projekte wurden auch von der SECO (Staatssekretariat für Wirtschaft) sowie von verschiedenen öffentlichen oder privaten Organisationen unterstützt. Eine weitere Partnerschaft besteht auch mit Vereinen lateinamerikanischer Studenten aus den Universitäten Zürich und St. Gallen sowie mit der Junta Joven von der LatCam.

 

Zu den wichtigsten Rubriken gehören KULTUR (Kino, Musik, Oper, Ballet, Literatur, Bücher, Fotografie, Kunst, Museen, Bibliotheken, etc.), WIRTSCHAFT, ÖKOLOGIE, UNIVERSITÄTEN, GESELLSCHAFT (Migration, Integration), etc.

 

PuntoLatino.ch hält eine Jahresversammlung in der Universität Zürich ab. Ab 2014 werden jeweils zwei Jahresversammlungen stattfinden: Eine in der Universität Zürich und eine in Genf an zwei Orten: In der Universität Genf und in der Handels- und Industriekammer Genf.

 

PuntoLatino.ch nimmt regelmässig an bestimmten Kulturanlässen teil wie z.B. am Filmfestival in Locarno, Fribourg, Genf, St. Gallen, Zürich, oder an Jazz- und Classic-Festivals. Ebenso werden Schweizer Konferenzen wie das Aussenwirtschaftsforum, der Latin American Day, die Grüne Wirtschaft sowie verschiedenste Kuluturanlässe der Vereinten Nationen in Genf besucht.

 

PuntoLatino.ch führt jährlich ein Projekt durch, das sich an motivierte Klein- und Jungunternehmer richtet. Seit 2012 wird dabei ein «PuntoLatino» Geschäftsplan-Wettbewerb durchgeführt. Der Wettbewerb I handelte von Handelsbeziehungen zwischen der Schweiz mit Peru oder Kolumbien, wobei beide Botschaften das Projekt unterstützten. Momentan wird auch auf die Wettbewerbe II und III über México resp. Chile hingearbeitet.

 

www.puntolatino.ch            PuntoLatino.ch
Esta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo.            Postfach 1081 / CH-8048 Zürich

 


 

13 14entrega premios pl1001 

Entrega de Premios del I Concurso: Suiza-Colombia-Perú 2013

p foto oficial suiza mexico

Entrega de Premios del II Concurso: Suiza-México 2014


 

Directorio

Clientes

Partners

REDES SOCIALES

Facebook Grupo

Facebook Página
X

Copyright

It is forbidden to copy any content of this website!