meneses pires500x342| MUSICA | BRASIL | ZURICH |

Duo Antonio Meneses (violoncello), Maria João Pires (piano)

— 16.12.13., 19h30, Tonhalle - Grosser Saal ZURICH —

Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn, Johannes Brahms.

Franz Schubert: Cellosonate a-Moll D 821 «Arpeggione»
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 17 d-Moll op. 31/2 «Sturm»
Felix Mendelssohn: Lied ohne Worte D-Dur op. 109
Johannes Brahms: Cellosonate Nr. 1 e-Moll op. 38

Maria João Pires ist zweifellos eine der bedeutendsten Pianistinnen. Wo immer sie auftritt – und sie hält die Anzahl ihrer Auftritte zum Leidwesen ihrer zahllosen Bewunderer eng begrenzt –, stets löst ihre singuläre Klavierkunst ungeteilte Begeisterung aus. Vielleicht noch mehr als den grossen Soloauftritt geniesst sie das kammermusikalische Zusammenspiel. Zum Beispiel mit dem brasilianischen Meistercellisten Antonio Meneses, mit dem sie eine grossartige künstlerische Partnerschaft – und auch die portugiesische Sprache – verbindet. Beide sind sie echte Romantiker, und ihr Rezital-Programm haben sie ganz auf Höhepunkte der deutschen Romantik ausgerichtet. Erleben Sie mit Meisterwerken von Schubert, Beethoven, Brahms und Mendelssohn die vielfältigen Aspekte romantischer Musik, und das sozusagen aus erster Hand: gespielt von zwei Meisterinterpreten. 


 

Directorio

Clientes

Partners

REDES SOCIALES

Facebook Grupo

Facebook Página
X

Copyright

It is forbidden to copy any content of this website!